08.11.2020, 11.43 Uhr

Kim Jong-un: Geheimdienste alarmiert! Sorge um Kims Gesundheitszustand

Wie steht es um die Gesundheit von Kim Jong-un?

Wie steht es um die Gesundheit von Kim Jong-un? Bild: dpa

Muss man sich Gedanken um die Gesundheit von Nordkorea-Diktator Kim Jong-un machen? Es ist seit längerer Zeit ein beliebtes Thema: Wie geht es dem "Obersten Führer" der Demokratischen Volksrepublik Korea? Als Km Jong-un im Frühjahr dieses Jahres auf dem ersten Höhepunkt der Corona-Pandemie für mehrere Wochen von der Bildfläche verschwunden war, wurden schon die Abgesänge auf den Diktator laut. In einigen Meldungen wurde sogar von seinem Tod gesprochen. Doch plötzlich zeigte er sich im Mai wieder bei bester Gesundheit.

Kim Jong-un: Lässt er Corona-Infizierte in Lagern verhungern?

Zuletzt wurden mehrere Vorwürfe in Bezug auf Kims Umgang mit der Corona-Pandemie laut. Zunächst hatte der Machthaber betont, das Land sei "zum Glück" von der Bedrohung verschont worden. Beobachter wollen allerdings registriert haben, dass Covid-19-Infizierte in Nordkorea in regelrechte Corona-Lager an der Grenze zu China (von wo aus eine gelbe "Corona-Wolke" im Anmarsch war) gesteckt werden und dort im schlimmsten Fall verhungern müssen.

Kim Jong-un: Sorge um seinen Gesundheitszustand aktuell

Wer keinesfalls an Hunger leiden muss, ist Kim Jong-un selbst. Und gerade diese Tatsache bringt uns zur Diskussion um seinen aktuellen Gesundheitszustand. Aus diesem Grund wurden laut "Daily Star" jetzt südkoreanische Beamte in einem Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit über seine Gesundheit informiert. Die geheimen Informationen sollen dennoch verbreitet worden sein, schreibt das Blatt. Demnach bringe Kim Jong-un mittlerweile ungefähr stattliche 140 Kilogramm auf die Waage.

Kim Jong-un: Trotz Fettleibigkeit keine "keine unregelmäßigen Symptome"

Klar ist: Der Nordkorea-Machthaber leidet an Fettleibigkeit. In den Jahren seit seinem Amtsantritt im August 2012 habe Kim sechs bis sieben Kilogramm pro Jahr zugenommen. Eine Gefahr für seine Gesundheit wollen die Mediziner trotz seines noch recht jungen Alters dennoch nicht sehen. Kim Jong-un würde dem "Daily Star" zufolge "keine unregelmäßigen Symptome" aufzeigen. Da sind die fetten Jahre offenbar noch nicht vorbei.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de
Themen: Kim Jong Un