02.11.2020, 12.47 Uhr

Schock-Vorfall in Spanien: Mann spaziert mit abgetrenntem Menschenkopf durch Stadt

In Spanien wurde offenbar ein Mann getötet und enthauptet. (Symbolbild)

In Spanien wurde offenbar ein Mann getötet und enthauptet. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/ DedMityay

Es ist schier unglaublich, welch Horror-Tat sich jüngst in der spanischen Stadt Huelva zugetragen hat. Wie aktuell beim britischen "Metro" zu lesen ist, wurde ein Mann festgenommen, nachdem er mit einem menschlichen Kopf durch die Stadt spaziert war. Den Schädel warf er anschließend in einen Papierkorb. Der Mann wurde festgenommen.

Mann läuft mit abgetrenntem Kopf durch Stadt und zeigt ihn Kindern

Mehrere Zeugen hatten den Verdächtigen zuvor dabei beobachtet, wie er den Kopf aus seiner Tasche zog und ihn in einen Mülleimer warf. Anschließend floh der Verdächtige. Einige Beobachter hielten den Vorfall zunächst für einen Halloween-Scherz. Berichten zufolge hatte der Mann einigen Passanten, darunter auch Kindern, den Kopf gezeigt. Die Polizei der Stadt Huelva wurde am Samstag gegen 15 Uhr alarmiert, nachdem einige Zeugen festgestellt hatten, dass der Kopf echt war.

Leiche in nahe gelegener Wohnung entdeckt! Polizei nimmt Verdächtigen fest

Gegen 21 Uhr nahmen Beamten den Mann in einer nahe gelegenen Wohnung fest, wo die Polizisten auch die Leiche des Toten entdeckten. Es soll sich dabei um einen Freund (50) des Verdächtigen handeln. Forensiker untersuchen nun den Tatort sowie die Tasche des unter Mordverdacht stehenden Mannes. Nähere Informationen zum möglichen Tathergang sowie zum Motiv nannte die Polizei bislang nicht. Die Untersuchungen zu dem makaberen Fund dauern aktuell weiter an.

Lesen Sie auch: Gruppenvergewaltigung! Männer fallen über 90-Jährige her

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de
Themen: Spanien