16.10.2020, 20.45 Uhr

Tödliche Prügelei im Landkreis Börde: Mann (58) kommt Vandalen in die Quere - und wird totgeschlagen

Im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) ist ein 58 Jahre alter Mann von zwei Angreifern zu Tode geprügelt worden (Symbolbild).

Im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) ist ein 58 Jahre alter Mann von zwei Angreifern zu Tode geprügelt worden (Symbolbild). Bild: Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Er wollte eine Straftat verhindern und wurde selbst Opfer eines Verbrechens: In Osterweddingen südlich von Magdeburg im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) ist ein 58 Jahre alter Mann einer brutalen Attacke zum Opfer gefallen und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Mann (58) im Landkreis Börde von Kfz-Vandalen bei Prügelei tödlich verletzt

Wie die Polizei Magdeburg mitteilte,soll der 58 Jahre alte Mann - Medienberichten zufolge ein Hotelier - kurz nach Mitternacht Geräusche auf einem Parkplatz gehört haben. Er beobachtete mehrere Personen, die ein Auto beschädigten. Der 58-Jährige ging zu dem Wagen und wurde dann Zeugenangaben zufolge massiv verletzt. Zwei 20 und 22 Jahre alte Männer sollen massiv auf den Mann eingeschlagen und -getreten haben. Obwohl der Mann sofort notärztlich versorgt wurde, starb das Prügelopfer noch am Tatort.

Männer-Duo prügelte Mann in Osterweddingen (Sachsen-Anhalt) zu Tode - Haftbefehl erlassen

Als die Polizei kam, flüchteten die Täter mit einem Auto. Die tatverdächtigen Männer wurden gefasst. Das Amtsgericht Magdeburg erließ am Freitag, dem Tattag, Haftbefehl wegen Totschlags gegen die Männer, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Tatverdächtigen äußern sich laut Polizei nicht zum Tatgeschehen. Sie sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Schon gelesen? Lehrer auf offener Straße enthauptet - Anti-Terror-Fahnder ermitteln

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa