18.10.2020, 06.53 Uhr

Schocker-News aus aller Welt: Mann auf offener Straße geköpft, Schwangere niedergemetzelt

Die Schocker-News der Woche sind nichts für schwache Nerven.

Die Schocker-News der Woche sind nichts für schwache Nerven. Bild: Adobe Stock / michelaubryphoto

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Tag für Tag werden wir von Nachrichten aus aller Welt überflutet - manche Schlagzeilen lassen uns staunen, andere machen nachdenklich, wieder andere rütteln auf. Viel zu oft mischen sich jedoch auch News-Meldungen unter die täglichen Nachrichten, die entsetzen und sprachlos machen. Das waren die Schocker-News der vergangenen Woche.

Horror-News aus Indien: Mann köpft Ehefrau und geht mit Leichenkopf zur Polizei

Szenen, die aus einem Horrorfilm stammen könnten, spielten sich dieser Tage in Indien ab. Ein Mann drehte durch und ermordete seine Ehefrau aus Eifersucht. Mit einer Axt trennte der Wüterich den Kopf seiner Gattin ab und trug das Leichenteil anschließend seelenruhig zur Polizei. Alle schockierenden Einzelheiten gibt es hier.

Baby aus Bauch von schwangerer Frau (22) geschnitten

Nicht minder blutig endete das Leben einer jungen US-Amerikanerin namens Reagan Hancock. Die 22-Jährige, die sich gerade auf die Geburt ihres Babys vorbereitete, wurde von einer Frau angegriffen und tödlich verletzt. Dabei schnitt die Angreiferin der werdenden Mutter das ungeborene Baby aus dem Bauch und ließ die schwerverletzte 22-Jährige zum Sterben zurück. Jetzt muss die Polizei die Hintergründe der schrecklichen Bluttat aufklären.

Junge (4) von eigener Mutter umgebracht

Viel zu früh endete das Leben eines kleinen russischen Jungen namens Ivan. Der Knirps, erst vier Jahre alt, wurde von seinem Vater und seinen Geschwistern leblos im Haus der Familie unweit von Moskau entdeckt, nachdem die Angehörigen die Behausung kurz verlassen hatten. Was die Mutter des Kindes mit dem Tod des Vierjährigen zu tun hat, ist hier im Detail nachzulesen.

Schizo-Mörder messert Mutter zu Tode und schmiert ihr Blut auf Straße und Schaufenster

Schier unfassbare Szenen spielten sich auch in der englischen Grafschaft Kent ab, wie in dieser Woche bei einer Gerichtsverhandlung ans Licht kam. Bereits vor einem Jahr wurde eine 55-jährige Frau namens Lesley Spearing von ihrem eigenen Sohn erstochen. Der psychisch gestörte Täter verteilte anschließend das Blut seines Opfers auf Schaufenstern und Straßen - jetzt hat der Gerichtsprozess gegen den Muttermörder begonnen.

Blutbad in Frankreich: Mann auf offener Straße geköpft

Um die schockierenden Schlagzeilen der Woche zu vervollständigen, ging am Freitagabend eine Horror-Nachricht aus Frankreich um die Welt: In Conflans-Sainte-Honorine unweit von Paris wurde ein Mann auf offener Straße enthauptet. Kurz nach dem Blutbad haben Anti-Terror-Einheiten die Ermittlungen übernommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de