22.09.2020, 13.29 Uhr

Tödliches Familien-Drama: Im eigenen Haus! 2-Jähriger erschießt sich mit Waffe selbst

Ein zweijähriges Kind hat sich mit einer Waffe selbst erschossen.

Ein zweijähriges Kind hat sich mit einer Waffe selbst erschossen. Bild: AdobeStock / xavicaufa (Symbolbild)

Dieses Familien-Drama erschüttert zutiefst. Hatte zunächst noch die Hoffnung bestanden, dass die Tragödie, die sich in Fayetteville, im US-Bundesstaat North Carolina, in der vergangenen Woche zugetragen hat, ein glimpfliches Ende nehmen könnte, wurde diese jetzt zerschlagen. Wie der US-Nachrichtensender WBTV auf seiner Onlineseite schreibt, ist ein Zweijähriger an den Verletzungen gestorben, die er sich selbst mit einer Schusswaffe zugefügt hatte.

2-Jähriger erschießt sich selbst in Fayetteville, North Carolina

Demnach wurden die Polizeibeamten in der vergangenen Woche zu einem Grundstück gerufen, bei der mutmaßlich Schüsse abgegeben worden seien. Die traurige Erkenntnis der zuständigen Polizisten nach dem Erreichen des Tatorts: Ein zweijähriger Junge hatte sich selbst eine Schusswunde am Hals zugefügt. Wie es zu der lebensbedrohlichen Verletzung kommen konnte, ist bislang unklar.

Kleinkind (2) stirbt durch Schuss: Wie kam der Junge an die Waffe?

Die Beamten untersuchen dem Bericht zufolge immer noch, was genau passiert ist. Die Pressemitteilung der Polizei besagt schlicht, dass das Kind "eine selbst zugefügte Schusswunde" aufgewiesen habe. Obwohl die herbeigerufenen Sanitäter das kleine Kind sofort zur Behandlung in ein Krankenhaus brachten, ist es nun wenige Tage später an seiner Verletzung gestorben.

Ebenfalls beachtenswert: Zur Tatzeit sollen sich mindestens drei weitere Personen im Haus befunden haben. Um wessen Waffe es sich handelt und wieso das Kind Zugriff darauf hatte, wird aktuell noch untersucht.

Lesen Sie auch: Kugelhagel! Polizei veröffentlicht Video von Schüssen auf Autisten (13)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de
Themen: Waffe