17.09.2020, 09.23 Uhr

Susie Zhao ist tot: Poker-Star (33) bei lebendigem Leib verbrannt nach Vergewaltigung

Susie Zhao wurde von ihrem Mörder vergewaltigt und verbrannt. (Symbolbil)

Susie Zhao wurde von ihrem Mörder vergewaltigt und verbrannt. (Symbolbil) Bild: Adobe Stock/Peter Atkins

Es sind Szenen wie aus einem Horrorfilm. Ein Poker-Star wurde nach einer abscheulichen Sex-Attacke bei lebendigem Leib verbrannt. Susie Zhao wurde nur 33 Jahre alt. Über das schreckliche Verbrechen berichtet aktuell der britische "Daily Star". Ein 60-jähriger Sexualstraftäter muss sich demnach für die Horror-Tat vor Gericht verantworten.

Susie Zhao ist tot: Mörder zündete Zunge von Pokerspielerin an

Zugetragen hat sich der bestialische Mord Mitte Juli im US-amerikanischen Michigan. Vor Gericht wurden nun weitere abscheuliche Details über die Schreckenstat bekannt. Demnach wurden der Pokerspielerin zunächst die Haare und die Zunge angezündet. Dr. Andrew Hanosh, der stellvertretende Gerichtsmediziner, gab an, dass man bei der Untersuchung der Leiche Ruß in der Lunge gefunden habe. "Sie wurde weitgehend verbrannt. Ich würde sagen, dass mindestens 90 Prozent der Körperoberfläche verbrannt waren", erklärte Hanosh vor Gericht.

Poker-Star wurde offenbar vergewaltigt

Nach Angaben des Mediziners wiesen auch Susies Genitalien erhebliche Verletzungen auf, was darauf hindeutet, dass sie mit einem großen Gegenstand sexuell angegriffen worden war. Berichten zufolge wurde am Tatort ein mit Blut bedeckter Baseballschläger gefunden. Am 13. Juli fanden zwei Männer Susies Leiche gegen 8 Uhr morgens auf einem Parkplatz - ein Mann behauptete, dass die Leiche derart stark entstellt gewesen sei, dass er nicht sicher war, ob es sich tatsächlich um eine echte Leiche handelte.

Registrierter Sexualstraftäter soll Susie Zhao bei lebendigem Leib verbrannt haben

Zugeschrieben wird Susie Zhaos Mord Jeffrey Morris (60), einem registrierten Sexualstraftäter. Stunden vor Susies Tod, am 12. Juli, zeigten Telefonaufzeichnungen acht Anrufe zwischen dem Angeklagten und dem Opfer. Die Pokerspielerin wurde zuletzt am Tag vor ihrer Ermordung gegen 17.30 Uhr von ihrer Mutter lebend gesehen. Danach soll sie sich mit Morris in einem Motel getroffen haben. Der 60-Jährige bestreitet jegliche Vorwürfe. Gegenüber der Polizei behauptete er, dass Susie das Motel gegen Mitternacht verlassen und all ihre Habseligkeiten einschließlich ihres Handys mitgenommen habe. Die von der Polizei ausgewerteten Handydaten ergaben jedoch ein anderes Bild. Demnach hielt sich Susie bis etwa 5 Uhr morgens im besagten Motel auf. Warum Morris die junge Frau schließlich getötet hat, ist aktuell unklar.

Susie Zhao galt als exzellente Pokerspielerin. Laut "GlobalPokerIndex.com" gewann Susie während ihrer Zeit als Poker-Star rund 224.671 US-Dollar. Das entspricht umgerechnet rund 190.908 Euro.

Lesen Sie auch: Vermisste Ballerina ermordet, zerstückelt und in Säure aufgelöst

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de