08.09.2020, 12.04 Uhr

Messerattacke in Winsen: Mann metzelt Ehefrau nieder und begeht Selbstmord

Ein Mann hat vermutlich seine Frau tödlich verletzt und anschließend sich selbst umgebracht.

Ein Mann hat vermutlich seine Frau tödlich verletzt und anschließend sich selbst umgebracht. Bild: AdobeStock/ Ezume Images

Ein 50-Jähriger hat im niedersächsischen Winsen (Luhe) nach Polizeiangaben vermutlich erst seine Frau mit einem Messer schwer verletzt und danach sich selbst erstochen. Anwohner hörten gegen 1.00 Uhr in der Nacht zum Dienstag Hilfeschreie einer Nachbarin, die sie stark blutend und nicht mehr ansprechbar am Straßenrand fanden.

Messerattacke in Winsen: Mann sticht Frau und hinterlässt Abschiedsbrief

Polizeibeamte versuchten, die 47-Jährige zu reanimieren. Im Krankenhaus erlag sie ihren Verletzungen. Vor der Haustür der Wohnung fanden die Beamten einen Abschiedsbrief, der nach ersten Erkenntnissen vom Ehemann verfasst worden ist.

Mann begeht nach Messerattacke Selbstmord

Die Feuerwehr brach die Tür auf. Im Haus fanden die Ermittler den leblosen Ehemann, ein Messer lag neben ihm. Sie vermuten, dass der 50-jährige Deutsche seine Frau mit einem Messer im Bereich der Brust schwer verletzt und sich dann selbst die tödlichen Verletzungen zugefügt hat. Die Frau - ebenfalls deutsch - flüchtete, brach dann aber auf der Straße zusammen.

Hinweise auf die Beteiligung Dritter gibt es derzeit nicht. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de/dpa