10.07.2020, 09.52 Uhr

Beulenpest in China: Angst vor weiterer Pandemie! Komplette Stadt unter Quarantäne

Droht uns nun eine weltweite Pest-Epidemie?

Droht uns nun eine weltweite Pest-Epidemie? Bild: AdobeStock / New Africa

Noch ist die Corona-Pandemie nicht ausgestanden, da sorgt in China bereits die nächste tödliche Krankheit für Angst und Schrecken. In der Stadt Bayan Nur in der Inneren Mongolei warnten Behörden vor der Beulenpest, nachdem ein Fall in einem Krankenhaus registriert wurde. Das Gesundheitskomitee hat bereits die dritthöchste Warnstufe ausgerufen.

Beulenpest in China gemeldet! Droht uns nun eine weitere Epidemie?

Um die Ausbreitung der Beulenpest zu verhindern, ist ab sofort das Jagen und Verspeisen von Tieren, die die Krankheit übertragen können, verboten. Die Bürger seien aufgefordert, vermutete Fälle und auch Fieber ohne eindeutige Ursache zu melden. Zudem soll die Behörde sofort informiert werden, wenn irgendwo kranke oder tote Murmeltiere auftauchen. "Gegenwärtig besteht die Gefahr, dass sich in dieser Stadt eine menschliche Pest-Epidemie ausbreitet", zitiert der britische "Express" eine offizielle Erklärung.

Auch lesenswert: DIESE tödlichen Seuchen hätten beinahe die Menschheit ausgelöscht

Angst vor Pest in Europa? DAS sind die Symptome

Im Mittelalter war die Pest als "Schwarzer Tod" bekannt und löschte ganze Dörfer aus. Zwar spielt die Krankheit in Europa heute keine Rolle mehr, aber in anderen Teilen der Welt bleibt sie aufgrund schlechter Hygienestandards eine hoch ansteckende Krankheit mit oft tödlichem Verlauf. Das BakteriumYersinia pestis wird von Flöhen auf den Menschen übertragen. Zudem wird die Pest über Tröpfcheninfektionen verbreitet. Symptome sind hohes Fieber, Schüttelfrost, geschwollene Lymphknoten, dunkle Hautverfärbungen und auch blutiger Auswurf. Behandelt wird die Pest mit Antibiotika.

Lesen Sie auch: Neue Pandemie droht! Forscher wegen Virus-Mutation alarmiert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de