06.06.2020, 19.10 Uhr

Sommerurlaub 2020: Trotz aufgehobener Reisewarnung! Fällt der Mallorca-Urlaub aus?

Wird es trotz aufgehobener Reisewarnung auf Mallorca bei leeren Stränden bleiben? DAS steht dem Malle-Urlaub im Weg.

Wird es trotz aufgehobener Reisewarnung auf Mallorca bei leeren Stränden bleiben? DAS steht dem Malle-Urlaub im Weg. Bild: David Brown/AdobeStock

Endlich wieder reisen! Als Außenminister Heiko Maas Anfang der Woche verkündete, dass er die allgemeine Reisewarnung ab 15. Juni aufheben werde, atmete Deutschland auf. Doch wer schon die Koffer für seinen Mallorca-Urlaub packt, könnte eine Enttäuschung erleben.

Spanien hart von Corona-Pandemie getroffen

Diesmal sind aber nicht die deutschen Corona-Regeln schuld, sondern die spanischen. Das südeuropäische Land wurde mit bisher 27.133 Corona-Toten (stand 5. Juni 2020) hart von der Pandemie getroffen. Mit Lockerungen der Schutzmaßnahmen geht die Regierung im Lieblingsurlaubsland der Deutschen daher noch vorsichtig vor. Einige Lockerungen, die geplant waren, wurden sogar wieder zurückgenommen. Der Notstand wird immer wieder verlängert - aus gutem Grund. Zu hoch ist die Gefahr einer zu frühen Lockerung, die dem Land nicht nur gesundheitlich, sondern auch wirtschaftlich noch mehr schaden würde als die Beschränkungen selbst.

Spanien öffnet Grenzen für Touristen erst ab Juli

Solange Spanien die Sicherheit der eigenen Bürger nicht im Griff hat, steht es Grenzöffnungen für Touristen skeptisch gegenüber. Und das obwohl der Tourismus einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für das Land darstellt - in einigen Regionen wie auf der Baleareninsel Mallorca sogar einen zentralen. Doch dem Virus ist die Wirtschaft egal - und so beschloss Spanien, seine Grenzen für Touristen frühestens ab dem 1. Juli 2020 zu öffnen.

Clubs in Spanien und auf Malle noch geschlossen

Ohnehin steht das Nachtleben in Spanien still. Zunächst war geplant gewesen, Clubbesitzern ab dem 8. Juni zu gestatten, ihre Establishments wieder zu öffnen - doch diese Lockerung wurde wieder zurückgenommen. Aus gutem Grund: Mehrere Studien zur Ausbreitung des Coronavirus haben ergeben, dass sich Ansteckungsereignisse, sogenannte Superspreading-Events, vor allem in geschlossenen Räumen mit vielen Menschen vollziehen.

Superspreading von Sars-CoV-2 geschieht besonders in Clubs und Bars

Faktoren wie Singen, Sprechen und starkes Ausatmen, wie es beim Tanzen oft vorkommt, begünstigen die Verbreitung des Sars-CoV-2- Erregers in Tröpfchenform und als Aerosole, die in der Luft stehen. Gut besuchte Clubs und Tanzlokale wären ein Paradies für Coronaviren und würden die Infiziertenzahlen wieder in die Höhe treiben, wie es zu Beginn der Pandemie im österreichischen Ischgl zu beobachten war.

Spanische Clubbetreiber sind erbost über Schließung

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist die Verärgerung unter den spanischen Nachtclub-Inhabern auf den Balearen groß. Die "Asociación Balear de Ocio Nocturno y Entrenimiento - A.B.O.N.E.", die Vereinigung der diesigen Clubbesitzer arbeitete ein umfassendes Hygienekonzept aus, mit dem aus ihrer Sicht einer Öffnung ihrer Räumlichkeiten nichts mehr im Wege stehen dürfte. Umso größer war die Enttäuschung, dass sie mit der Öffnung ihrer Einrichtungen noch warten müssen.

Clubdirektor auf Mallorca findet: Sicherheit geht vor

Es gibt aber auch vernünftige Stimmen. Jaime Llado, der Clubchef des renommierten "Titos" in Palma sagte gegenüber der "Bild": "Zu dem Zeitpunkt, an dem wir wieder öffnen dürften, müssen wir auch auf die maximal zulässige Gästezahl schauen. Wir hoffen darauf, dass die Regierung eine Anzahl von Gästen zulässt, mit der man auch wirtschaftlich arbeiten kann. Am wichtigsten ist aber, dass wir unseren Gästen maximale Sicherheit bieten können."

Peter Wackel und Isi Glück stehen in den Startlöchern

Die Ballermann-Stars Peter Wackel und Isi Glück stehen laut eigenen Angaben schon in den Startlöchern. Sie können es kaum erwarten, den deutschen Urlaubern mit ihren Ballermann-Hits einzuheizen. Wir dürfen gespannt sein, ob es in diesem Sommer noch dazu kommen wird.

Schon gelesen?Mit DIESEM frivolen Foto provoziert sie ihre Hater

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de