06.06.2020, 18.46 Uhr

Halbschatten-Mondfinsternis am 05.06.2020: Erdbeermond im Juni! Ist DIESE Finsternis etwa ein böses Omen?

Am 05.06.2020 erstrahlt der Vollmond als Strawberry Moon am Himmel.

Am 05.06.2020 erstrahlt der Vollmond als Strawberry Moon am Himmel. Bild: AdobeStock / Ben

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Insgesamt sechsmal verfinstern sich im Jahr 2020 die Sonne und der Mond. Leider ist davon nur eine Finsternis von Deutschland aus sichtbar - und die war bereits im Januar. Am 5. Juni 2020 folgt nun eine Halbschatten-Mondfinsternis. Wo Sie diese beobachten können, erfahren Sie hier.

Halbschatten-Mondfinsternis am 05.06.2020 nicht in Deutschland sichtbar

Die Mondfinsternis findet am Freitagabend (05.06.2020) statt. Dabei taucht der Mond zu knapp 59 Prozent in den Halbschatten der Erde ein. Die Finsternis beginnt um 19.43 Uhr und endet 23.07 Uhr. Ihren Höhepunkt hat sie um 21.25 Uhr.Leider sind Halbschattenfinsternisse eher unauffällige Himmelsereignisse.

Anders als bei einer totalen Mondfinsternis erkennt man bei einer Halbschatten-Mondfinsternis lediglich beim Höhepunkt einen Grauschleier in der Südregion des Erdtrabanten. In Deutschland kann man die Halbschatten-Mondfinsternis gar nicht sehen. Wer das Astro-Ereignis sehen möchte, müsste dafür nach Asien, ins östliche und südliche Afrika oder Australien reisen. Einen Live-Stream wird es vermutlich nicht geben. Die Online-Plattform "timeanddate.com" hat keinen Stream für die Halbschatten-Mondfinsternis am 5. Juni 2020 gelistet.

Vollmond am 5. Juni 2020: Erdbeermond erhellt Nachthimmel

Um exakt 21.12 Uhr erreicht der Mond am 05.06.2020 seine Vollmondphase. Zwei Tage vorher kommt der Mond übrigens in Erdnähe. Dann trennen ihn nur noch 364.370 Kilometer von uns.Übrigens trägt der Juni-Vollmond ein paar sehr spezielle Beinamen - wie zum Beispiel Erdbeermond,Blumenmond und auch Hasenmond.Woher die Namen stammen, ist nicht vollständig überliefert. Allerdings wird vermutet, dass sie durch Beobachtung von Naturphänomenen entstanden sind. Ob der Mond wirklich in einem strahlenden Erdbeerrot leuchtet? Ist das ein böses Omen?

Juni-Vollmond in sattem Rot? Daher hat der Erdbeermond seinen Namen

Der nordamerikanische Ureinwohnerstamm der Algonkin bezeichnete den Vollmond im Juni als Erdbeermond. Das liegt nicht etwa daran, dass der Mond zu dieser Zeit in rotem Licht erstrahlt. Sondern in diesem Monat wachsen Erdbeeren. Ganz einfach! Einen Weltuntergang müssen wir nicht befürchten.

Außerdem soll der Vollmond das menschliche Sexleben beeinflussen. Je nachdem, in welchem Sternzeichen der Erdtrabant steht. Am 05.06.2020 steht der Vollmond im Sternzeichen Schütze. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

Wettervorhersage für den Vollmond im Juni 2020

Laut Nasa ist der Vollmond drei Tage lang am Himmel sichtbar - vom frühen Donnerstagmorgen bis zum frühen Sonntagmorgen. Jedoch könnte das Wetter dem Astro-Spektakel einen Strich durch die Rechnung machen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll der Himmel über fast ganz Deutschland an den kommenden Tagen stark bewölkt sein. Nur gelegentlich soll es Wolkenlücken geben. Wir drücken die Daumen.

Lesen Sie auch: Alle Vollmond-Termine 2020 im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de