19.04.2020, 18.00 Uhr

Rezepte: Frischer Frühling: Drei einfache und kalorienarme April-Rezepte

Mit Rhabarber lassen sich im April köstliche Gerichte zaubern.

Mit Rhabarber lassen sich im April köstliche Gerichte zaubern. Bild: Nadezhda Nesterova / Shutterstock.com/spot on news

Die Frühlingstage machen Appetit auf das frische Gemüse der Saison. Wären nur nicht oft die Arbeitstage so lang. Hängt der Magen schon zwischen den Knien, sind diese drei kalorienarmen Gerichte blitzschnell zubereitet.

Weitere Rhabarber-Rezepte finden Sie in diesem Rezeptbuch.

Petersiliensalat mit Joghurtsoße

Zutaten für vier Portionen: 200 g Porree, 6 Bund glatte Petersilie, 1 Apfel, ½ Salatgurke, 3 EL Pflanzenöl, 2 EL Sesamöl, Salz, 3 EL Zitronensaft, 150 g Vollmilchjoghurt, 1 EL schwarze Senfsaat, 1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung: Die Petersilie gebündelt gründlich waschen, kräftig ausschütteln und die Blätter abzupfen. Den Porree in ganz dünne Scheiben schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren und entkernen. Apfel waschen. Die Gurke und den ungeschälten Apfel fein würfeln, die Gurke salzen. Aus Pflanzenöl, Sesamöl, Zitronensaft und einer Prise Salz eine Soße anrühren. Porree, Petersilie, Gurke und Apfel darin wenden und zusammen auf einer Servierplatte anrichten. Den Joghurt mit dem restlichen Zitronensaft glatt rühren, salzen und mit Knoblauch würzen.

Die Senfsaat im restlichen Sesamöl leicht anrösten, bis sie beginnt zu springen, unter den Joghurt mischen, entweder extra servieren oder löffelweise über dem Salat verteilen. Dazu passen Fladenbrot, Oliven und Schafskäse.

Kabeljaupfanne mit Paprika und Zucchini

Zutaten für vier Portionen: 1 große Paprika (rot), 2 Zucchini, 200 ml Gemüsebrühe, 600 g Kabeljaufilets, 100 g Frischkäse, 1 EL Sahnemeerrettich, 1 Bund Dill, Pfeffer, Salz

Zubereitung: Zucchini und Paprika in kleine Würfel schneiden, dann in heißer Gemüsebrühe für etwa fünf Minuten garen. Meerrettich und Frischkäse zum Gemüse geben und verrühren. Die Filets in größere Stücke schneiden, auf das Gemüse legen und abgedeckt für etwa fünf Minuten garen. Pfeffern und salzen. Den Dill waschen, dabei dicke Stängel wegnehmen und anschließend fein hacken. Den Fisch zusammen mit dem Gemüse, dem Frischkäsesud und gehacktem Dill servieren.

Rhabarber-Reis-Auflauf

Zutaten für vier Portionen: 500 g Rhabarber, 150 g Rundkornreis, 500 ml Vollmilch, 30 g Butter, 4 Eier, 100 g Zucker, 1 Zitrone (unbehandelt), 1 TL Puderzucker, Salz

Zubereitung: Die Milch in einem Topf aufkochen und den gewaschenen und gut abgetropften Reis, Butter und Salz in die Milch einrühren. Abgedeckt 20 Minuten quellen lassen. Den Rhabarber in der Zwischenzeit waschen, holzige Enden entfernen und die Stangen in kleine Stücke schneiden. Die Eier, den Abrieb der Zitronenschale und Zucker schaumig schlagen, die Rhabarberstücke und den Reis unterheben. Die Masse in eine gefettete Auflaufform füllen, dann im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa eine halbe Stunde backen. Abschließend mit Puderzucker bestreuen.

spot on news