16.04.2020, 16.45 Uhr

Los Angeles: Corona-Krise: Prinz Harry und Herzogin Meghan fahren Essen aus

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben in L.A. Essen ausgefahren.

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben in L.A. Essen ausgefahren. Bild: imago images/i Images/spot on news

Schon häufig haben Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38, "Suits") gezeigt, dass sie mit ganzem Herzen bei der Sache sind, wenn es um den guten Zweck geht. Am Mittwoch (15. April) haben sie unangekündigt zubereitete Mahlzeiten an Bedürftige in West Hollywood ausgefahren - und das nicht zum ersten Mal. Das berichtet das US-Portal "ET Online". Laut Richard Ayoub, dem Leiter der Organisation "Project Angel Food", hätten Meghan und Harry auch schon am Ostersonntag mitgeholfen.

Hier können Sie das Buch "Prinz Harry: Die Insider Story" bestellen.

Warme Mahlzeiten für Kranke

"Sie haben uns erzählt, dass sie gehört hätten, dass unsere Fahrer überlastet seien und wollten dabei helfen, unsere Fahrer zu entlasten", meint Ayoub. Harry und Meghan hätten sich für die Lieferung an die Social-Distancing-Regeln und den gebührenden Abstand gehalten sowie Gesichtsmasken und Handschuhe getragen. Am Mittwoch sollen sie 20 Menschen beliefert haben, die wegen schwerer Krankheit unter anderem nicht selbst einkaufen gehen oder kochen können.

"Project Angel Food" sorgt täglich dafür, dass rund 2.000 Menschen warme Mahlzeiten haben. Unter den Belieferten befinden sich unter anderem Menschen mit Herz- und Lungenerkrankungen sowie Diabetes. Die meisten Bedürftigen, die Essen erhalten, seien 60 Jahre oder älter.

spot on news