10.04.2020, 13.35 Uhr

Wetter aktuell im April 2020: Ostern mit Blitz und Donner? So wird das Wetter an den Ostertagen

Das Wetter zu Ostern 2020 dürfte weniger sonnig ausfallen als zu Beginn April.

Das Wetter zu Ostern 2020 dürfte weniger sonnig ausfallen als zu Beginn April. Bild: Paul Zinken / ZB / picture alliance / dpa

Derzeit wird die Bundesrepublik von herrlichstem Frühlingswetter heimgesucht, das für Spaziergänge wie gemacht erscheint. Doch das frühsommerliche Wetter der Karwoche hält über Ostern nicht an, wie ein Blick auf die aktuelle Wettervorhersage zeigt.

Wetter aktuell zu Ostern 2020: Regenschauer und niedrige Temperaturen nahen

Zum Wochenende sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Deutschland zwar noch Sonnenschein voraus - die Temperaturen gehen aber zum Teil deutlichzurück."Das Wetter wird voraussichtlich insgesamt wechselhafter und allmählich kühler mit gelegentlichen Schauern", sagte ein DWD-Meteorologe am Dienstag in Offenbach. Demnach muss sich Deutschland pünktlich zu den Osterfeiertagen darauf einstellen, sich vom Frühlingsintermezzo zu verabschieden.

Wettervorhersage für Osterfeiertage 2020: Erste Schauer ab Karfreitag

Am Karfreitag zeigt sich das Wetter im Süden Deutschlands noch von seiner freundlichen Seite, lediglich im Westen und Norden ziehen einzelne Wolkenfelder durch. Erste Schauer nähern sich am Freitagabend aus westlicher und nordwestlicher Richtung. Die Niederschläge sollen sich im Laufe des Ostersamstags auf ganz Deutschland ausbreiten, wobei bei Temperaturen zwischen 3 und 9 Grad Celsius auch auflockernde Bewölkung möglich ist.

Ostersonntag mit rund 20 Grad Celsius doch nicht so kühl wie erst erwartet

Die für Ostern vorhergesagte Wettereintrübung fällt wohl doch nicht so stark aus wie noch Anfang der Woche angenommen. Zwar strömt am Karfreitag wie erwartet kühlere Meeresluft nach Deutschland - die erreicht nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zunächst jedoch nur die norddeutsche Tiefebene. Dort werden am Ostersamstag Höchsttemperaturen von 9 bis 16 Grad Celsius erreicht. Im restlichen Land pendeln die Werte hingegen zwischen 17 und 26 Grad. Am wärmsten wird es dabei am Oberrhein, wo mit Temperaturen von mehr als 25 Grad weiterhin echte Sommertage erwartet werden. "Da kann man nicht meckern", sagte ein DWD-Meteorologe am Donnerstag in Offenbach.

Gewitter zu Ostern: Deutscher Wetterdienst mit Vorhersage für Oster-Feiertage

Am Ostersonntag setzt sich dann die wärmere Luftmasse aus dem Süden sogar in den nördlicheren Gefilden durch, dennoch bleibt es an der Küste mit maximal 15 bis 20 Grad kühler als am Rhein. An den Alpen und im Nordwesten gibt es einzelne Schauer oder Gewitter. In der Nacht zum Montag ist es in der Mitte und im Süden meist trocken, im Norden gibt es weiterhin schauerartigen Regen. Kühler wird es erst am Ostermontag, allerdings ist der Temperaturrückgang laut DWD nur von kurzer Dauer.

Wetter aktuell im April 2020: Geringe Niederschläge schüren Waldbrandgefahr

Einige Sorgen bereitet vielen Gartenbesitzern und Obstbauern unterdessen die anhaltende Trockenheit. "Wir hatten seit dem 15. März kaum Niederschläge", berichtete der Meteorologe. Bereits am vergangenen Samstag hatte der DWD darauf hingewiesen, dass die oberen Erdschichten vielerorts bereits ausgetrocknet seien. Hobby-Gärtnern wurde empfohlen, ihre Pflanzen zu bewässern. Die Stadt Frankfurt/Main warnte vor einer inzwischen hohen Waldbrandgefahr. "Jeder Funken kann das trockene Laub und die dürren Zweige aus dem letzten Herbst entfachen", sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne).

Trotz Schauer-Wetter zu Ostern: Meteorologen vermissen Niederschläge

Ob die für das Osterwochenende vorhergesagten Schauer die Trockenheit nennenswert mildern, bezweifelte der DWD-Meteorologe. Das sei "nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein". Immerhin könnte die erwartete Wettereintrübung dazu beitragen, dass Menschen ihre Aufenthalte im Freien einschränken. Seit Tagen mahnen Politiker, Behörden und Kommunen, die zur Eindämmung der Corona-Pandemie geltenden Beschränkungen einzuhalten und keine Ausflüge zu machen. "Auch wenn es schwer fällt, sollte am Osterwochenende auf nicht notwendige Fahrten verzichtet werden", riet ein Sprecher des Autofahrerclubs ADAC.

Frühlingswetter bleibt bis Karfreitag - Vorsicht für intensiver April-Sonne

Bis zum Osterwochenende hält sich das Bilderbuchwetter in Deutschland weitgehend."Von Mittwoch bis Karfreitag ist im Großen und Ganzen nicht viel Änderung in Sicht", sagte der Meteorologe. Wegen der kräftigen Aprilsonne empfehlesich daher"generell bei längeren Aufenthalten im Freienauf jeden Fall der Griff zur schützenden Sonnencreme".

Wetterdienst: Frühling nimmt nach Ostern wieder Fahrt auf

Nach dem durchwachsenen Oster-Wetter kehrt der Frühling dann auch wieder nach Deutschland zurück, wie die Prognose des Deutschen Wetterdienstes verrät. Bereits für den Ostermontag sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) wieder leicht steigende Temperaturen in Deutschland voraus. "Nach Abzug der Niederschläge verstärkt sich der Hochdruckeinfluss voraussichtlich schon wieder", sagte ein DWD-Meteorologe am Mittwoch in Offenbach. Damit könnte das sehr milde Frühlingswetter der vergangenen Tage den Angaben zufolge auch in der kommenden Woche weiter andauern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Asteroid 2020 KJ4 am 28.05.2020Wetter aktuell im Mai 2020Queen Elizabeth II.Neue Nachrichten auf der Startseite