25.03.2020, 08.09 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Corona-Priester verweigert Beatmungsgerät für jungen Patienten - tot! 

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus.

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Bild: AdobeStock / dottedyeti

Das immer weiter um sich greifende Coronavirus schreibt im besonders betroffenen Italien tagtäglich unfassbare Geschichten, die einen erschüttert und traurig zurücklassen. Nach gut einmonatigem Kampf gegen die Corona-Krise sind die Signale in Italien gespalten: Einerseits keimt die Hoffnung, dass die Zahl der Toten und der bald 64.000 Infizierten weniger rasant als bisher steigen könnte. Zugleich sorgte der Tod weiterer Ärzte im besonders notleidenden Norden für Trauer und Entsetzen.

Alle aktuellen News zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Schlagzeilen-Ticker.

Coronavirus News: Italienischer Geistlicher opfert sich selbst

Am Montag kletterte die Totenzahl den zweiten Tag in Folge etwas langsamer als zuvor. Die Behörden meldeten zwar immer noch rund 600 neue Corona-Opfer im Land. Doch der Anstieg war etwas geringer als zuletzt. Schon da war vorsichtiger Optimismus aufgekommen. Insgesamt registrierte Italien bisher knapp 6080 Tote infolge der Coronavirus-Pandemie. Zu denen gehört auch ein 72-jähriger italienischer Priester, der im Zeichen der Nächstenliebe eine besonders fromme Tat vollbrachte.

Coronavirus aktuell: Priester verweigert Beatmungsgerät - und stirbt für jüngeren Patienten

Wie "Newsweek.com" berichtet, starb der 72-jährige katholische Priester Don Giuseppe Berardelli an den Folgen des Coronavirus, nachdem er ein Beatmungsgerät abgelehnt hatte, damit ein jüngerer Patient es stattdessen verwenden konnte. Demnach soll der Geistliche bereits am 15. März in einem Krankenhaus im italienischen Lovere gestorben sein, nachdem er sich geweigert hatte, die medizinischen Geräte zu verwenden, die seine Gemeindemitglieder für ihn gekauft hatten.

Corona-Priester Don Giuseppe Berardelli ist "ein Märtyrer"

Eine Tat, die im Netz riesige Wellen schlägt: "Er ist ein "Märtyrer der Nächstenliebe", ein Heiliger wie der heilige Maximilian Kolbe, der sich in Auschwitz freiwillig bereit erklärte, den Platz eines verurteilten Mannes mit einer Familie einzunehmen, und getötet wurde", twitterte der bekannte Jesuitenpriester James Martin. Mindestens sechs Priester, darunter Berardelli, starben dem Bericht zufolge innerhalb einer Woche in der norditalienischen Provinz Bergamo an dem Virus, mindestens 14 weitere wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de/dpa