15.03.2020, 06.00 Uhr

Schock-News der Woche: Deutsche Touristin (20) vergewaltigt - Mutter verbrüht Baby zu Tode!

Das sind die Schocker-News der Woche bei news.de.

Das sind die Schocker-News der Woche bei news.de. Bild: dpa

Nicht immer sind Nachrichten lustig und albern. Oft genug machen sie uns fassungslos, traurig und wütend. Auch in dieser Woche erschütterten uns eine ganze Reihe von Schlagzeilen, die einfach nur ein Kopfschütteln auslösen. Das waren die Schocker der Woche!

Deutsche Urlauberin (20) in Kroatien an Baum gefesselt und vergewaltigt

Es ist ein schreckliches Martyrium, das eine deutsche Urlauberin im kroatischen Zagreb durchleben musste.Während ihres Fahrrad-Urlaubs in Kroatien wurde die 20-Jährige auf einer Landstraße überfallen, vergewaltigt und ausgeraubt. Um sich ungestört an seinem Opfer vergehen zu können, soll der Täter die Touristin in einem nahe gelegenen Wald an einen Baum gebunden und schließlich vergewaltigt haben. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier!

Mutter verbrüht Baby mit kochend heißem Wasser - TOT!

In der Gemeinde Mansfield im englischen Nottinghamshire erschütterte eine schreckliche Tragödie, bei der ein Baby ums Leben kam, die Bewohner. Berichten zufolge starb das Kleinkind einen qualvollen Tod, nachdem es von seiner Mutter (25) mit kochend heißem Wasser zu Tode verbrüht wurde.Das erst 20 Monate alte Kind habe dadurch einen Herzstillstand erlitten. Die 25-jährige Mutter wurde nach dem tragischen Tod des Mädchens verhaftet und nun wegen Vernachlässigung angeklagt. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Schwangere Schönheitskönigin (19) stürzt von Grenzmauer und stirbt

Es ist eine schreckliche Tragödie, die jüngst die Familie der schwangeren Schönheitskönigin Miriam Estefany Giron Luna erleben musste.Die ehemalige Beauty-Queen ist im Alter von nur 19 Jahren verstorben, nachdem sie von einer Grenzmauer zwischen Ciudad Juarez, Mexiko, und Clint, Texas, gestürzt war. Auch ihr ungeborenes Kind überlebte den Horror-Sturz nicht. Miriam Estefany Giron Lunas' Lebensgefährte musste den Tod seiner schwangeren Freundin mit ansehen. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Vierfach-Mutter infiziert sich nach Kratzer mit fleischfressendem Bakterium

Eine erschütternde Erfahrung musste auch eine Vierfachmutter aus Australien machen. Für die 51-Jährige wurde eine winzige Verletzung zum Beginn eines Kampfes um Leben und Tod. Offenbar hatte sich die Frau mit einem fleischfressenden Bakterium infiziert, das sie beinahe das Leben gekostet hätte. Besonders heimtückisch: Die für eine nekrotisierende Fasziitis, so der Fachbegriff für das fleischfressende Bakterium, verantwortlichen Bakterien sind immun gegen Antibiotika. Bei einer Ausbreitung der Infektion droht den Patienten eine tödliche Blutvergiftung. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de
Coronavirus-News aktuellVermisstenfall Madeleine McCannAsteroid 163348 am 06.06.2020 in ErdnäheNeue Nachrichten auf der Startseite