10.03.2020, 13.54 Uhr

Coronavirus aktuell: Corona-Übertragung beim Sex? Experte warnt vor One-Night-Stands

Ist eine Virus-Übertragung durch körperliche Nähe beim Sex möglich?

Ist eine Virus-Übertragung durch körperliche Nähe beim Sex möglich? Bild: dpa

Immer deutlicher zeichnet sich auch in Deutschland ab: Aufhalten lassen wird sich Sars-CoV-2 nicht mehr.

Alle aktuellen News zum Coronavirus finden Sie hier in unserem Schlagzeilen-Ticker.

Coronavirus aktuell in Deutschland: So hoch ist die Infektionsgefahr

Ein Wert, wie viele andere Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt, lässt sich noch nicht gesichert angeben. Es sei der am schwersten abzuschätzende Faktor derzeit, erklärt der Berliner Virologe Christian Drosten zuletzt. Es gebe Hinweise, dass ein Infizierter im Mittel drei weitere Menschen ansteckt - dieser Wert sei aber mit großen Unsicherheiten behaftet. Gestoppt wird eine Epidemie dann, wenn ein Infizierter statistisch im Durchschnitt weniger als einen weiteren Menschen ansteckt.

Das Virus vermehrt sich im Rachen und verbreitet sich vor allem durch Tröpfchen etwa beim Husten und Sprechen. "Die fliegen vielleicht so eineinhalb Meter weit und fallen relativ schnell zu Boden", erklärt Drosten. "Es ist das Einatmen einer solchen Wolke, die einen infiziert in den meisten Fällen." Nur in Kontaktsituationen gibt es demnach ein reales Risiko - etwa, wenn man mit einem Infizierten ungefähr eine Viertelstunde oder länger gesprochen habe.

Lesen Sie auch:Analyse zeigt! Erreger breitet sich in menschlichem Kot und Urin aus!

Covid-19-Erkrankung durch Sex übertragbar?

Was könnte man denn allerdings noch in einer Viertelstunde so anstellen? Zum Beispiel Sex haben. Kann man sich bei einem kleinen (oder großen) Schäferstündchen etwa auch anstecken? Klar ist: Küssen fällt aufgrund der Tröpfchen-Infektion schon einmal flach. Wie es mit noch mehr körperlicher Zuwendung aussieht, erklärtDr. med. Johannes Wimmer in der "Bild". Er stellt fest: "Das Coronavirus ist sehr ansteckend. Eine Übertragung ist dabei auch beim Sex möglich. Allerdings geht die Weltgesundheitsorganisation WHO nicht davon aus, dass es durch den eigentlichen Geschlechtsverkehr – wie zum Beispiel im Falle von HIV – übertragen wird."

Allerdings sei das auch hier nicht der Sex-Weisheit letzter Schluss.Denn der Mediziner verdeutlicht in der "Bild" weiterhin: "Man hat gesehen, dass die Coronaviren, wie sie bei uns in den letzten Jahren vorgekommen sind, nicht beim Geschlechtsverkehr übertragen wurden. Allerdings schließt die WHO eine sexuelle Übertragung nicht kategorisch aus, man müsse weiter forschen", zitiert ihn die "Bild".

Virus-Übertragung durch körperliche Nähe beim Sex

Demnach sei immer noch nicht endgültig geklärt, "ob sich das Virus auch durch Spermien und Vaginalsekret überträgt". Besonders bei One-Night-Stands können man zudem nicht ausschließen, ob der potenzielle Sexualpartner zuvor mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen sei. Für Mediziner Wimmer steht außer Frage: "Gerade die körperliche Nähe beim Sex ist eine ideale Möglichkeit für das Virus, sich zu übertragen. Es kann an Händen ihres Partners haften und wird übertragen, wenn diese mit ihrem Gesicht in Berührung kommen", wie er in der "Bild" erklärt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de/dpa
Hundertjähriger Kalender aktuell im Juni 2020Christian Drosten mit Corona-NewsKate Middleton, Prinz Harry und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite