02.03.2020, 11.03 Uhr

Tipps und Tricks zur Altersvorsorge: SO bekommen SIE mehr Rente im Alter

Lohnt es sich, freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung zu investieren? Wir verraten, wie Sie im Alter mehr Geld bekommen.

Lohnt es sich, freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung zu investieren? Wir verraten, wie Sie im Alter mehr Geld bekommen. Bild: Nicolas Armer/dpa

Im Angesicht der demografischen Lage gewinnt das Thema Rente mehr und mehr an Bedeutung und Brisanz. Die Verunsicherung der Deutschen ist spürbar, der Vertrauensverlust in die private Altersvorsorge schreitet voran. Das Stiftung-Warentest-Magazin "Finanztest" nahm die unterschiedlichen Optionen zur Altersvorsorge genauer unter die Lupe. Das kam dabei heraus.

Keine private Altersvorsorge mehr?

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, mehr in die gesetzliche Rentenversicherung (Deutsche Rentenversicherung) einzuzahlen, statt ihr Geld in eine private Altersvorsorge zu investieren. Der Grund: Wegen hoher Verzinsung sowie gigantischer Verwaltungs- und Personalkosten der Versicherungen bleibt vom eingezahlten Geld am Ende nicht viel übrig.

Kann ich freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen?

Jene Menschen, die nicht über ein Angestelltenverhältnis pflichtversichert sind, haben die Möglichkeit, trotzdem in die gesetzliche Rentenkasse einzuzahlen. Dazu zählen Selbstständige ebenso wie Beamte und Hausfrauen. Besonders bei selbstständig Berufstätigen ist ein verstärkter Wunsch nach mehr Sicherheit im Alter spürbar. Sie entscheiden sich häufig dafür, freiwillig in die gesetzliche Rentenkasse einzuzahlen.

Schon gelesen?Grundrente ab 2021: Wer profitiert von der neuen Rente?

Welchen Vorteil hat die gesetzliche Rentenversicherung?

Der Vorteil der gesetzlichen gegenüber der privaten Altersvorsorge liegt in der Höhe der Rendite. So beträgt die Rendite für eine private Rentenversicherung höchstens 0,9 Prozent, während sie bei der gesetzlichen bei zwei oder sogar drei Prozent liegen kann.

Wie viel Geld habe ich am Ende mehr, wenn ich auf die gesetzliche Rente setze?

Um den tatsächlichen Vorteil der gesetzlichen Versicherung zu veranschaulichen, führt Stiftung Warentest ein Rechenbeispiel vor: Zahlen Sie in diesem Jahr monatlich 300 Euro in die gesetzliche Altersvorsorge ein, so erhöhen Sie Ihre Gesamtrente um 15,77 pro Monat (nach derzeitigem Stand). Bei 500 Euro monatlichen Beiträgen, erhalten Sie im Alter sogar 27 Euro pro Monat mehr.

Die Berechnungen beziehen sich auf das laufende Jahr 2020. Bei Interesse können Sie die Beiträge für die bereits abgelaufenen Monate Januar und Februar noch bis 31. März einzahlen, um von den Vorteilen der Deutschen Rentenversicherung zu profitieren.

Hier geht's zum Video über die neuen Gesetz im März 2020.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. 

sig/news.de
Hundertjähriger Kalender aktuell im Juni 2020 Sternenhimmel im Juni 2020 Heidi Klum Neue Nachrichten auf der Startseite