20.02.2020, 09.05 Uhr

Wetter im Frühling 2020: Frühlingshitze oder Schmuddelwetter? DAS verraten die Wetter-Trends

Ersten Wetterprognosen zufolge könnte sich der Frühling im März und April von seiner freundlichen Seite zeigen.

Ersten Wetterprognosen zufolge könnte sich der Frühling im März und April von seiner freundlichen Seite zeigen. Bild: Patrick Pleul / ZB / picture alliance / dpa

Fans von Frost und Schneefall dürften auf die ersten Wochen des Jahres 2020 mit Ernüchterung zurückblicken. Von üppiger Flockenpracht und Co. gab es zu Jahresbeginn wenig zu sehen, stattdessen gab es milde Temperaturen im Überfluss - und das dürfte sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern. Doch wie wird das Wetter im März und April der langfristigen Wetterprognose zufolge?

Wetter im Frühling 2020: Erste Prognosen für März und April

Den Meteorologen des "Weather Channel" zufolge könnte Deutschland ein milder Frühling ins Haus stehen. Aktuelle Prognosen für das Wetter in Deutschland gehen davon aus, dass der Monat März wettertechnisch sehr mild werden dürfte. Wetter-Experten rechnen damit, dass die Temperaturen im März ein bis zwei Grad Celsius über dem Durchschnitt liegen dürften, dazu sollen die Niederschläge eher unterdurchschnittlich ausfallen.

Schmuddelwetter im April 2020? Das verheißt die Langzeit-Prognose der Wetter-Trends

Ähnlich mild und alles andere als frostig dürfte sich der langfristigen Prognose zufolge der Monat April gestalten. Allerdings könnte der Monat seinem Ruf alle Ehre machen und mit mehr Niederschlägen als gewöhnlich für Schmuddelwetter-Alarm sorgen. Die Temperaturen könnten, so besagt es die langfristige Wettervorhersage, abermals ein Grad Celsius über dem Mittelwert liegen.

Auch lesenswert: Karnevals-Wetter 2020: Fliegen am Rosenmontag die Jecken wegen Sturm weg?

Großwetterlage in Januar und Februar verheißt Wetter für März und April

Abgeleitet werden die Wetterprognosen für März und April traditionell von der Großwetterlage im Monat Februar. In den letzten Wochen bestimmte eine sogenannte Westwetterlage das Deutschland-Wetter, das von milden Temperaturen aus dem Atlantik profitierte und von Stürmen aus westlicher Richtung begleitet wurde. In den vergangenen Jahren setzten sich die Wettertrends von Januar und Februar überwiegend auch im März und April fort - so könnte es auch im Frühling 2020 sein. Bewahrheiten sich die Wetter-Trends, dann dürften die Monate März und April überdurchschnittlich warm und unbeständig werden.

Wie wird das Wetter im Mai 2020? Meteorologen wagen erste Prognose

Wer sich jetzt schon auf den Wonnemonat Mai und damit verbundene frühlingshafte Temperaturen freut, den dürfte die Wetter-Prognose glücklich stimmen: Auch der fünfte Monat des Jahres verspricht trockenes und tendenziell zu warmes Wetter. Allerdings ist es den Meteorologen zufolge aktuell noch zu früh für eine verlässliche Prognose zum Mai-Wetter 2020.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sba/news.de
Rosa Vollmond am 08. April 2020Asteroid 2020 GW1 am 08.04.2020Coronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite