14.02.2020, 06.32 Uhr

Tag der Liebenden: Valentinstag: Fünf kuriose Fakten über den Tag der Liebenden

Der Valentinstag wird nicht überall gleich zelebriert

Der Valentinstag wird nicht überall gleich zelebriert Bild: George Rudy/Shutterstock Inc./spot on news

Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebenden. Zumindest ist es in Deutschland so. Liebende anderer Länder müssen heute vorsichtig sein: Politiker in Pakistan, Malaysia oder in Indonesien kritisieren den Valentinstag als unmoralisch. In wieder anderen Ländern, etwa Finnland und Estland, wird heute nicht nur die Liebe, sondern auch die Freundschaft gefeiert.

Wer wie feiert, wer was schenkt und wer welchen Rekord aufgestellt hat: Rund um den Tag der Liebenden gibt es einige kuriose Fakten.

Für alle Turteltauben: Den Film "Valentinstag" können Sie hier ansehen

Post aus Loveland

In der amerikanischen Stadt Loveland, die im Bundesstaat Colorado liegt, laufen vor dem Tag der Liebenden unzählige Briefe ein. Der Grund: Die Stadt hat seit 1974 ein "Valentine Re-Mailing"-Programm, bei dem Freiwillige Valentinskarten den beliebten "Loveland"-Stempel aufdrücken.

Die sogenannte "Sweetheart City" bietet den Service für über 110 Länder an. Einfach eine E-Mail mit dem gewünschten Text und Empfänger schicken, bezahlen - und schon erhält der Partner eine ganz besondere Karte zum Valentinstag. Wer eine Karte nach Deutschland schicken möchte, zahlt sechs Dollar. Rund 300.000 Karten werden jährlich aus Loveland verschickt.

In Japan gibt es Schokolade - für die Männer

Als Frau in Japan kann man am Valentinstag beruhigt Geschenke machen: Dort sind sie es nämlich, die ihren Männern mit Geschenken ihre Liebe zeigen. Ganz typisch: Schokolade. Aber nicht nur die Ehemänner werden mit süßen Köstlichkeiten überrascht, sondern auch Freunde, Kollegen, Lehrer und Mitschüler. Kein Wunder, dass sich der Schokoladenumsatz im Februar nahezu verdoppelt. Allerdings steckt auch ein gewisser Druck hinter dem Schokoschenken, denn es wäre unhöflich, sich nicht an der Tradition zu beteiligen.

Das Pendant findet übrigens am 14. März statt: Dann beschenken die Männer die Frauen.

Weltrekorde am Valentinstag

Verrückter Weltrekord am Valentinstag. 2009 kamen in Mexiko-Stadt auf einem zentralen Platz 39.897 Menschen zusammen und küssten sich simultan. Vor allem junge Paare nahmen daran teil, aber auch Mütter mit ihren Kindern waren anwesend. Die Aktion galt auch als Protest. Zuvor hatten konservative Politiker inniges Küssen an öffentlichen Plätzen verbieten wollen.

Der längste Kuss der Welt dauerte 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden. Die Thailänder Ekkachai und Laksana Tiranarat küssten von 12. bis 14. Februar.

Schlagerstar Florian Silbereisen (38) hält ebenfalls einen Kussrekord: Er verteilte innerhalb einer Minute 117 Küsse - nur leider nicht am Valentinstag, sondern am 29. Januar 2011 in der ARD-Sendung "Das Winterfest der Volksmusik".

Passende Kleidung und Liebesschlösser

In vielen Ländern machen vor allem Blumenverkäufer am Valentinstag das große Geschäft. So auch in Südafrika. Das Besondere ist hier jedoch die Kleidung: Am 14. Februar tragen viele Menschen Weiß und Rot. Die Farben symbolisieren Reinheit und Liebe.

Die Italiener ziehen Schlösser Blumen, Schmuck und Co. vor. Hier ist es Tradition, dass Pärchen ein Liebesschloss an ein Brückengeländer befestigen. Mittlerweile ist dieser Brauch auch in andere Länder übergeschwappt.

Valentinstag nicht am 14. Februar

Der Tag der Liebe wird nicht weltweit am 14. Februar gefeiert. Die Brasilianer lassen sich noch etwas Zeit. Am 12. Juni holen sie diesen Tag nach. Der Grund ist ganz einfach: Mitte Februar ist Karnevalszeit in dem südamerikanischen Land und da geht es eher wild und bunt zu als romantisch.

China hat seinen ganz eigenen Valentinstag: Das "Qixi-Fest". Das chinesische Fest der Liebenden findet jährlich am siebten Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender statt. Der Tag ist nicht an die Geschichten über den heiligen Valentin angelehnt, sondern an eine Volkssage: Demnach treffen sich die beiden Sterne, ein Hirtenjunge und ein Webermädchen, die sonst durch die Milchstraße getrennt sind, an diesem Tag und kommen für eine Nacht zusammen. Dieses Jahr ist es am 25. August soweit.

spot on news
Sternenhimmel April 2020 aktuellCoronavirus News aktuellHundertjähriger Kalender im April 2020Neue Nachrichten auf der Startseite