08.02.2020, 06.53 Uhr

Ichthyosis-Fall in Indien: Mädchen (7) wird bei lebendigem Leib zu Stein

Ein Mädchen (7) aus Indien versteinert bei lebendigem Leib. (Symbolbild)

Ein Mädchen (7) aus Indien versteinert bei lebendigem Leib. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Александра Туркина

Es sind unbeschreibliche Schmerzen, die die kleine Rajeshwari aus Indien tagtäglich ertragen muss. Von Kopf bis Fuß ist ihr Körper von harten, grauen Schuppen bedeckt. Eine Chance auf Heilung gibt es für die 7-jährige Inderin nicht.Rajeshwari leidet an einer seltenen Mutation, die ihren Körper allmählich zu Stein werden lässt.

Seltene Hautkrankheit verwandelt Mädchen (7) in Stein

Wie unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, istRajeshwaris Körper von unzähligen Blasen und harten Wucherungen bedeckt. Nur ihr Gesicht und ihre Brust sind noch nicht von der seltenen Hautkrankheit befallen. Fotos, die dem "Daily Star" vorliegen, zeigen den nahezu versteinerten Körper des Mädchens. Verursacht werden die schmerzhaften Stein-Blasen durch eine äußerst seltene genetische Mutation. Wissenschaftler geben an, dass es weltweit nur 24 registrierte Fälle gibt.

Ichthyosis Psoriasis ist eine unheilbare Krankheit

Ärzte bezeichnen die Krankheit auch alsIchthyosis Psoriasis, einer sogenannten Verhornungsstörungen der Haut. Dabei kommt es zu einer übermäßigen Schuppenbildung der Haut, die bei Betroffenen schwere Schmerzen hervorrufen kann. Die unheilbare Krankheit greift dabei den Prozess der Hautregeneration im menschlichen Körper an und macht ihn hart und schuppig. Für die kleine Rajeshwari ist ihr Leben eine "lebendige Hölle", da sie unter ständigen Schmerzen leidet.

Rajeshwari kann sich kaum noch bewegen! Mädchen leidet unter unheilbarer Mutation

Zwar ist die Krankheit nicht tödlich, aber sie macht jeden Tag zu einer Herausforderung. Selbst einfache Aktivitäten wie Gehen oder Sitzen fallen der 7-Jährigen mittlerweile schwer. Die Seltenheit der Krankheit erschwert die Forschung und das Arzneimittel zur Bekämpfung der unheilbaren Krankheit hat schwerwiegende Nebenwirkungen. Hinzu kommt, dass die Gesundheitsversorgung in der Heimat von Rajeshwari nicht auf dem beten Stand ist. Um sich professionell behandeln zu lassen, muss Rajeshwari erst in eine größere Stadt fahren. Bislang können jedoch nur wenige Medikamente die Krankheit hemmen, aber nicht heilen. Lediglich vaseline-, mineralöl-, salizyl- oder milchsäure-, ammoniumlaktat-, ceramid- oder harnstoffhaltige Feuchtigkeitscremes können den Betroffenen Besserung verschaffen.

Lesen Sie auch: Keine Chance auf Heilung! Junge (10) häutet sich wie eine Schlange

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de
Christian Drosten mit Corona-NewsCoronavirus-News aktuellSchlagerXirkus in der KritikNeue Nachrichten auf der Startseite