27.01.2020, 16.32 Uhr

Blutbad in Güglingen bei Heilbronn: Junge (15) tot, Vater schwer verletzt - Bruder (17) tatverdächtig

In Güglingen bei Heilbronn ist ein 15 Jahre alter Junge getötet worden, Bruder und Vater des Teenagers seien der Polizei zufolge schwerstverletzt.

In Güglingen bei Heilbronn ist ein 15 Jahre alter Junge getötet worden, Bruder und Vater des Teenagers seien der Polizei zufolge schwerstverletzt. Bild: Hemmann / SDMG / picture alliance / dpa

Ein 15-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg getötet worden. Die näheren Umstände waren zunächst unklar, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Der 54 Jahre alte Vater des Jugendlichen und der 17 Jahre alte Bruder seien mit schwersten Verletzungen in Krankenhäuser gekommen. "Es sind noch viele Dinge unklar, wir gehen aktuell aber davon aus, dass sich die Tat innerhalb der Familie abgespielt hat", sagte der Sprecher.

Junge (15) in Güglingen bei Heilbronn getötet, Bruder und Vater schwerstverletzt

In einer ersten Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei hieß es, es sei noch unklar "wie es zu den Verletzungen gekommen ist und wie der Tathergang war". Die Tat habe sich in der Nacht in einem Wohnhaus auf einem Aussiedlerhof bei Güglingen zugetragen.

Kurz nach ein Uhr sei die Polizei per Notruf darüber informiert worden, dass es in dem Haus zu einer Auseinandersetzung gekommen war und es mehrere Verletzte gibt. Den Notruf hat Polizeiangaben zufolge eines der drei Familienmitglieder abgesetzt. Vater und Bruder des Opfers liegen im Krankenhaus und waren zunächst nicht vernehmungsfähig.

Kriminalpolizei ermittelt nach Tod von 15-Jährigem bei Heilbronn

Die Kriminalpolizei war am Wochenende vor Ort und sichert Spuren. Der Polizei zufolge sind zwischen 40 und 50 Beamte in den Fall involviert. Wie der Behördensprecher sagte, lebten die Jugendlichen und der Vater gemeinsam auf dem Anwesen. Zur Mutter des toten Jungen wollte die der Behördensprecher zunächst keine Angaben machen.

Nach wie vor viele Fragen zum Tod eines Jugendlichen in Güglingen

Der gewaltsame Tod eines 15 Jahre alten Jungen in Güglingen in Baden-Württemberg bleibt rätselhaft. Nach wie vor könnten weder der 54 Jahre alte Vater noch der 17 Jahre alte Bruder des toten Jugendlichen vernommen werden, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Die beiden seien neben dem 15-Jährigen die einzigen, die bei der Tat anwesend gewesen seien. Beide hatten Stichverletzungen erlitten und liegen im Krankenhaus. Auch der 15-Jährige sei sehr wahrscheinlich an Stichverletzungen gestorben.

Die Obduktion der Leiche sei zwar abgeschlossen, die Ergebnisse würden aber noch nicht veröffentlicht, sagte der Polizeisprecher. Unklar ist laut Polizei nach wie vor, wann der Vater und der Bruder Angaben machen können.

Ermittler: Jugendlicher bei Heilbronn wohl vom Bruder getötet - vorläufige Festnahme

Im Fall des getöteten 15-Jährigen bei Heilbronn gilt dessen Bruder für die Ermittler als mutmaßlicher Täter. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Heilbronn am Montag auf Anfrage. Der 17 Jahre alte Jugendliche liege noch im Krankenhaus, sei aber vorläufig festgenommen, erklärte ein Polizeisprecher. "Er steht im dringenden Tatverdacht, für den Tod seines 15-jährigen Bruders verantwortlich zu sein", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der Jugendliche war in der Nacht zum Samstag in einem Wohnhaus nahe Güglingen getötet worden. Am Körper seines Leichnams entdeckten Ermittler Schnittverletzungen. Der 17 Jahre alte Bruder und der 54 Jahre alte Vater befinden sich im Krankenhaus. Beide hatten während der Tat - wie auch der getötete Junge - Stichverletzungen erlitten. Der Vater sei zwar mittlerweile ansprechbar, habe sich den Ermittlern gegenüber aber noch nicht geäußert.

Weiteres Verbrechen nach Blutbad in Rot am See mit sechs Toten

Die Tat hat sich nur Stunden abgespielt, nachdem im baden-württembergischen Rot am See sechs Menschen mit einer Schusswaffe getötet wurden. Ein Sportschütze wird verdächtigt, am Freitagmittag in der kleinen Stadt im Nordosten des Landes seinen Vater, seine Mutter und vier weitere Verwandte erschossen zu haben. Nach Angaben der Ermittler soll der junge Mann seine Opfer mit einer Pistole getötet und sich dann selbst bei der Polizei gemeldet haben.

15-Jähriger getötet - Polizei befragt Zeugen

Nach dem gewaltsamen Tod eines 15-Jährigen in Baden-Württemberg befragt die Polizei Familienmitglieder und Bekannte. Die Tat hatte sich in der Nacht zum Samstag in einem Wohnhaus auf einem Aussiedlerhof bei Güglingen im Landkreis Heilbronn zugetragen. Man gehe aktuell nicht davon aus, dass außer dem Bruder und dem Vater des getöteten Teenagers weitere Menschen in die Tat involviert waren, hieß es von der Polizei.

Kurz nach ein Uhr seien die Einsatzkräfte am Samstagmorgen per Notruf darüber informiert worden, dass es in dem relativ abgeschiedenen Haus zu einem Streit gekommen war und es mehrere Verletzte gibt. Zahlreiche Beamte sicherten am Samstag Spuren am Tatort in Güglingen. Über dem Aussiedlerhof ließen die Ermittler eine Drohne kreisen.

Stichverletzungen an Leiche von getötetem 15-Jährigen festgestellt

Nach dem gewaltsamen Tod eines 15-Jährigen in Baden-Württemberg sind an dessen Leiche Stichverletzungen festgestellt worden. Ob diese Verletzungen auch die Todesursache waren, werde man erst nach einer Obduktion wissen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Auch der 54-jährige Vater und der Bruder des Opfers erlitten Stichverletzungen. Zu Tatwaffen oder -gegenständen machten die Ermittler keine Angaben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Christian DrostenAsteroid 2020 KJ4 am 28.05.2020Neue Nachrichten auf der Startseite