03.01.2020, 09.35 Uhr

Vergewaltigung in Wismar: Sex-Attacke auf Parkplatz! 19-Jähriger greift Frau (51) an

In Wismar wurde eine Frau brutal vergewaltigt.

In Wismar wurde eine Frau brutal vergewaltigt. Bild: AdobeStock / doidam10

In Schwerin muss sich ein 19-Jähriger wegen Vergewaltigung und Körperverletzung verantworten. Er soll im April 2019 eine 51-jährige Frau auf einem Supermarktparkplatz zunächst bedrängt und anschließend vergewaltigt haben.

Brutale Vergewaltigung in Wismar! 19-Jähriger attackiert Frau auf Parkplatz

Der mutmaßliche Täter soll am 05.04.2019 gegen 21 Uhr sein Opfer auf einem Parkplatz in Wismar-Kritzow bedrängt haben. Er soll die Beifahrertür ihres Autos aufgerissen und sich neben sie gesetzt haben. "Er nötigte sie unter Gewaltanwendung, mit ihm loszufahren und in einem Nutzweg zu stoppen", zitiert die "Bild" die Staatsanwältin. Dort soll der 19-Jährige sein Opfer geschlagen, getreten und schließlich vergewaltigt haben."Ich lag auf der Erde, er würgte mich, ich wurde kurz ohnmächtig", sagte das Opfer vor Gericht.

Polizei schnappt mutmaßlichen Täter mit Phantombild

Doch damit nicht genug: Nach dem sexuellen Übergriff sei er mit der Frau zurück nach Wismar gefahren, habe ich 30 Euro geklaut und anschließend geflüchtet. Nur wenige Tage später veröffentlichte die Polizei ein Phantombild des mutmaßlichen Täters. Durch einen Hinweis und einen DNA-Abgleich wird der 19-Jährige schließlich im Juli verhaftet. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen.

Der Mann ist vor Gericht übrigens kein Unbekannter. Bereits vor einem Jahr wurde er zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Er hat weder einen Schul- noch Berufsabschluss. Außerdem nehme er Drogen. Der Prozess soll voraussichtlich bis Ende Januar andauern.

Lesen Sie auch:Geköpft, gefoltert, gefesselt! DIESE Gruppenvergewaltigungen schockierten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de