18.12.2019, 08.11 Uhr

Todesdrama bei Geburt in Argentinien: Ärzte lassen neugeborenen Valentino bei Geburt fallen - Kind tot

In Argentinien ist ein Neugeborenes nach der Geburt gestorben.

In Argentinien ist ein Neugeborenes nach der Geburt gestorben. Bild: dpa/Symbolbild

Wie kann so ein Fehler nur passieren? Es ist eine unglaubliche Horror-Geburt, über die der britische "Mirror" aktuell berichtet. Demnach kam es in der argentinischen Stadt Gualeguaychu zu einem unfassbaren Vorfall während der Geburt eines Babys. Denn währendStefaniaMondragon in einer dortigen Klinik in den Wehen liegt und ihr Kind auf die Welt bringt, widerfährt der Hebamme und dem Geburtshelfer ein tödlichen Fehler.

Lesen Sie auch:Vater erschießt Sohn (15) und tötet sich selbst!

Baby bei Geburt fallen gelassen - TOT!

Wie Claudio Mondragon, der Mann der Frau, erklärt, sollen die Mediziner es versäumt haben, das Kind zu greifen, nach die Frau es auf die Welt gebracht hatte. Die Horror-Tragödie habe sich direkt vor den Augen des entsetzten Mannes zugetragen, schreibt der "Mirror" über den unglaublichen Vorfall. "Er kam sehr schnell heraus und niemand packte ihn und er fiel zu Boden", wird der Mann weiter zitiert.

Die Mediziner sollen den Jungen, der den Namen Valentino bekommen hat, anschließend vom Boden aufgehoben und in einen Inkubator gelegt haben. Noch bevor das Baby in einem Spezialkrankenhaus behandelt werden konnte, sei es während des Transports schließlich verstorben. Die Staatsanwaltschaft hat die Untersuchungen aufgenommen und soll klären, ob der Tatbestand der Fahrlässigkeit erfüllt wird und Anklage erhoben werden muss.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de
Themen: Baby, Geburt
Coronavirus-News aktuellCoronavirus News aktuellCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite