08.12.2019, 11.06 Uhr

Feuer-Attacke nach Gruppen-Vergewaltigung: Frau (23) nach Missbrauch mit Benzin übergossen und angezündet - tot!

In Indien wurde eine Frau Opfer von drei Vergewaltigern.

In Indien wurde eine Frau Opfer von drei Vergewaltigern. Bild: Fotolia/canjoena

Ein schreckliches Verbrechen aus Indien erschüttert uns wieder einmal! Wie der britische "Daily Star" berichtet, wurde eine Frau in der indischen Stadt Unnaoim Bundesstaat Uttar Pradesh auf dem Weg zu einer Gerichtsverhandlung auf offener Straße angegriffen, mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt.

Frau nach Vergewaltigung von drei Männern in Brand gesetzt

Wie das Blatt schreibt, habe die 23-Jährige vor Gericht über ihre eigene Vergewaltigung aussagen sollen. Demzufolge sei die Frau im vergangenen Jahr von drei Männern attackiert und sexuell missbraucht worden. Ob es sich bei den Angreifern um die Täter aus dem vergangenen Jahr handelt, ist aktuell noch unklar. Der "Times of India" zufolge sprach die Frau gegenüber der Polizei von drei Angreifern, die von zwei weiteren Komplizen unterstützt worden seien.

Verbrennungen am ganzen Körper: Vergewaltigungsopfer stirbt

Das Vergewaltigungsopfer überlebte die Attacke nicht. Die Frau war nach dem Angriff zunächst in einem örtlichen Krankenhaus behandelt und dann zur besseren medizinischen Versorgung nach Neu Delhi geflogen worden.Die 23-Jährige sei an einem Herzstillstand gestorben, teilte der behandelnde Arzt des Safdarjang Hospitals in Neu Delhi mit. 70 Prozent ihres Körpers seien verbrannt gewesen, und in der Nacht zum Samstag habe sie einen Herzstillstand erlitten, sagte Shalabh Kumar weiter.

Lesen Sie auch: Kannibale (21) köpft Frau und isst ihr Gehirn!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de/dpa