30.11.2019, 13.21 Uhr

Lawinen-Unglück am Mont Blanc: 2 Skifahrer von Schneemassen verschüttet - tot!

Am Mont Blanc ist eine Lawine abgegangen.

Am Mont Blanc ist eine Lawine abgegangen. Bild: dpa

Am Mont Blanc ist eine Lawine abgegangen und hat mehrere Skifahrer verschüttet. Zwei Menschen seien gestorben, bestätigte ein Sprecher der italienischen Bergwacht der Deutschen Presse-Agentur am Samstag

2 Skifahrer sterben bei Lawinen-Unglück am Mont Blanc

Das Schneebrett soll sich nach Medienberichten auf rund 3000 Meter an der Hellbronner Spitze gelöst haben, in der Nähe der Seilbahnstation, die von Courmayeur in Italien auf den höchsten Berg der Europäischen Union führt. Die Gegend im Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich ist für Skifahren abseits der Piste bekannt.

Klimawandel lässt Lawinengefahr am Mont Blanc wachsen

Mit einer Höhe von4810 Metern ist der Mont Blanc der höchste Berg der Alpen in der EU.Seit 2000 steht das Bergmassiv des Mont Blanc auf der Vorschlagsliste Frankreichs zum UNESCO-Welterbe. Die Gletscherschmelze am Mont Blanc hat im Rahmen der Klimakrise in den letzten Jahren sehr stark zugenommen und stellt für den einzigartigen Naturraum eine besondere Herausforderung dar. Durch den Klimawandelwird zum einen das Gestein instabiler und Gefahren durch Steinschlag, Gerölllawinen und Bergrutsche wachsen. Zum anderen gibt es Auswirkungen auf Landwirtschaft und Energiewirtschaft, wenn Gletscher geschmolzen sind und Flüsse nicht mehr adäquat gefüllt werden. Ob der aktuelle Lawinenabgang am Mont Blanc ebenfalls auf den Klimawandel zurückzuführen ist, ist aktuell unklar. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa
Themen: Lawine
Wetter aktuell im Mai 2020Unwetter im Mai 2020 aktuellCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite