22.11.2019, 18.57 Uhr

Vergewaltigung in Londoner Nachtclub: Abartig! Männer filmen Missbrauch von Frau (23)

In einem Londoner Nachtclub haben zwei Männer den sexuellen Missbrauch einer 23-Jährigen gefilmt. (Symbolbild)

In einem Londoner Nachtclub haben zwei Männer den sexuellen Missbrauch einer 23-Jährigen gefilmt. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/somchaip

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, das zwei jungen Männern aus Italien aktuell vorgeworfen wird. Wie der britische "Daily Star" berichtet, sollen die beiden Italiener eine Frau in einem Londoner Nachtclub in Soho vergewaltigt haben. Die Horror-Tat sollen die beiden mit einer Kamera aufgezeichnet haben.

Vergewaltigung in London: Männer filmen Missbrauch von 23-Jähriger

Dem Bericht nach ereignete sich die Vergewaltigung im sogenannten Toy Room Club bereits am 26. Februar 2017. Die Überwachungskameras des Clubs hatten die beiden Italiener Ferdinando Orlando (25) und Lorenzo Costanzo (26) schließlich überführt. Das Material zeigt die beiden Männer vor und nach der Vergewaltigung der jungen Frau. Während das Opfer nach dem Übergriff mit starken Schmerzen auf dem Boden einer Toilette liegt, ist zu sehen, wie sich die mutmaßlichen Sex-Täter nach der Horror-Tat freudig in den Armen liegen.

Täter ließen Opfer mit Schmerzen zurück

Über ein Jahr musste vergehen, bis die beiden Sex-Täter schließlich überführt werden konnten. Erst als einer der jungen Männer für ein Fußballspiel nach England zurückkehrte, konnten die Täter schließlich gefasst werden. Vor Gericht erklärte das Opfer, dass es nach der Vergewaltigung "unglaubliche Schmerzen" gehabt habe und kaum noch gehen konnte. Noch heute leidet die junge Frau an den Folgen der Vergewaltigung. "Ich habe nicht zugestimmt, in dieser Nacht oder zu irgendeinem anderen Zeitpunkt Sex mit einer oder beiden Personen zu haben.", erklärte die 23-Jährige während der Gerichtsverhandlung.

Sex-Täter zu 7,5 Jahren Haft verurteilt

Mindestens 16 Minuten lang sollen sich die Männer im Wartungsraum des Clubs an der Frau vergangen haben, bevor sie sie in der Damentoilette zurückließen. Sie wurde später wegen ihrer Verletzungen zur Operation ins Krankenhaus gebracht. Währenddessen sollen sich die Täter beim Anblick der Videoaufnahmen gegenseitig für ihr Handeln gefeiert haben, erklärte die Polizei vor Gericht. Während des Prozesses gaben die beiden Männer zu, sich das Handy-Video nach dem Vorfall angesehen zu haben, gaben jedoch an, einvernehmlichen Sex mit dem Opfer gehabt zu haben. Das Gericht sprach die beiden Männer dennoch schuldig. Am Freitag wurden Orlando und Costanzo zu jeweils siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Lesen Sie auch: Musiker Solo 45 soll 4 Frauen eingesperrt und vergewaltigt haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de
Christian Drosten mit Corona-NewsCoronavirus-News aktuellSchlagerXirkus in der KritikNeue Nachrichten auf der Startseite