30.10.2019, 12.12 Uhr

Sodomie-Fall in Australien: Widerlich! Perverser vergewaltigt 4 Hunde

In Australien hat sich ein Mann an einem Golden Retriever vergangen.

In Australien hat sich ein Mann an einem Golden Retriever vergangen. Bild: dpa

Er hat es wieder getan, und dieses Mal wurde er erwischt: Ein 43-Jähriger hat sich an mindestens vier Hunden vergangen. Es ist ein widerlicher Fall von Sodomie, mit dem sich aktuell die Behörden in Australien beschäftigen müssen.

Mann (43) hat Sex mit mindestens 4 Hunden

Wie der britische "Daily Star" berichtet, hatte der Mann Sex mit mehreren Tieren, darunter ein Golden Retriever und mindestens drei weitere Hündinnen. Ganze sieben Jahre lang soll sich der gebürtige AustralierDean Anthony Sellenthin an den Tieren vergangen haben. Sellenthin bekannte sich in 96 von 221 Anklagepunkten, darunter Sodomie, Stalking und Diebstahl, schuldig. 

Abartiger Sodomie-Fall! Australier vergeht sich über 7 Jahre lang an Tieren

Nach Angaben der Polizei soll sich der Mann über Jahre hinweg in der beliebten Touristenstadt Byron Bay an den Hunden vergangen haben. Mindestens 19 Mal soll Sellenthin Sex mit den Tieren gehabt haben. Zudem habe der 43-Jährige Hunderte Paar Damen- und Kinderwäsche gestohlen. Dem Bericht nach verfolgte er immer wieder Touristen, Einheimische und Hunde in der australischen Stadt. Der Australier bekannte sich auch schuldig, Kinderpornografie hergestellt und besessen zu haben.

Dean Anthony Sellenthin droht lange Haftstrafe

Es ist nicht bekannt, wie viele Hunde insgesamt Sellenthin während seiner siebenjährigen Terrorschaft vergewaltigt hat. Die Gerichtsverhandlung soll am 18. Dezember beginnen. Dean Anthony Sellenthin droht eine lange Haftstrafe.

Lesen Sie auch: Ekelhaft! Perverser Großvater beim Sex mit Kuh erwischt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de
Terror-Tat von HanauLotto-Gewinn in den SternenHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite