30.10.2019, 10.27 Uhr

Prozess am Landgericht Münster: 29-Jähriger von Onkel (45) vergewaltigt

Am Landgericht in Münster läuft der Prozess gegen einen 45-Jährigen, der seinen 29 Jahre alten Neffen vergewaltigt haben soll.

Am Landgericht in Münster läuft der Prozess gegen einen 45-Jährigen, der seinen 29 Jahre alten Neffen vergewaltigt haben soll. Bild: Roland Weihrauch / picture alliance / dpa

Immer wieder ist in der Presse von entsetzlichen Fällen sexuellen Missbrauchs zu lesen - in etlichen Fällen sind die Opfer minderjährig und von eigenen Familienangehörigen missbraucht worden. Dass sexueller Missbrauch innerhalb der Familie auch erwachsene Menschen zu Opfern machen kann, zeigt ein aktueller Fall aus Recklinghausen.

Verurteilter Sexualstraftäter (45) vergewaltigt eigenen Neffen (29)

In der "Bild" wird der sexuelle Missbrauch durch einen 45-Jährigen an seinem eigenen Neffen vor Gericht verhandelt. Der am Landgericht Münster Angeklagte saß bereits eine Haftstrafe ab - 2014 bekam der heute 45-Jährige dreieinhalb Jahre Gefängnis ausgebrummt, nachdem er des schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in zwei Fällen schuldig gesprochen wurde, schreibt die "Bild". Nun muss sich der Sexualstraftäter erneut vor Gericht verantworten - allerdings verging sich der Mann nicht an einem Kind, sondern an seinem erwachsenen Neffen, der selbst drei Kinder hat.

Missbrauch im Drogenrausch - Mann (29) von eigenem Onkel vergewaltigt

Sein Onkel sei im Mai dieses Jahres bei ihm zu Hause aufgekreuzt und habe sich aggressiv verhalten, schilderte der 29-Jährige sein Martyrium. Um seine schwangere Ehefrau und seine Kinder zu schützen, habe der 29-Jährige seinen gewaltbereiten Onkel fortgeleitet. Bevor Neffe und Onkel in einem Hotel in Dülmen ankamen, soll der 45-Jährige Kokain erworben und konsumiert haben. Im Drogenrausch habe er dann seinen Neffen vergewaltigt: "Er schlug mich mit der Faust nieder, ich hatte keine Chance. Er hat mich erst auf dem Bett und dann in der Dusche missbraucht", schildert der Familienvater die Vergewaltigung durch seinen Verwandten.

Prozess gegen Sexualstraftäter am Landgericht Münster

Nach der Missbrauchstat vertraute sich der 29-Jährige dem Hotelpersonal an, woraufhin die Polizei zum Hotel gerufen wurde und der Sexverbrecher festgenommen werden konnte. Nun wird dem 45-Jährigen in Münster der Prozess gemacht. Unklar ist derzeit, welche Strafe den Angeklagten im Falle einer Verurteilung erwartet. Die Anklage fordert laut "Bild" eine Sicherungsverwahrung des Sextäters.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Christian DrostenAsteroid 2020 KJ4 am 28.05.2020Neue Nachrichten auf der Startseite