02.10.2018, 10.26 Uhr

Unfall beim Ryder Cup 2018: Augapfel explodiert! Frau erblindet nach Golfturnier

Bei einem Golfturnier wurde eine Frau am Auge verletzt (Symbolbild).

Bei einem Golfturnier wurde eine Frau am Auge verletzt (Symbolbild). Bild: Sebastian Kahnert/dpa

Der Besuch eines Golfturniers ging für eine Zuschauerin buchstäblich ins Auge. Nachdem sie von einem Golfball getroffen wurde, wird sie nie wieder richtig sehen können. Nun plant sie, die Veranstalter zu verklagen.

Ryder Cup: Frau verliert Augenlicht nach Golfball-Treffer

Wie "The Sun" online berichtet, habe die Frau am Freitag den Ryder Cup 2018 in Frankreich verfolgt, als sie plötzlich von einem Golfball getroffen wurde. Laut den Ärzten sei ihr Augapfel dabei regelrecht explodiert. Auch ihre Augenhöhle wurde dabei zertrümmert. "Es ging alles so schnell, ich habe nicht mal einen Schmerz verspürt, als ich getroffen wurde. Es hat sich nicht so angefühlt, als wäre ich getroffen worden, doch dann war da überall Blut", berichtete sie der Nachrichtenagentur AFP.

Golfer Brooks Koepka entschuldigt sich, Opfer will klagen

Obwohl sie sofort ins Krankenhaus gebracht wurde, wird sie auf ihrem rechten Auge vermutlich nie wieder sehen können. Golfer Brooks Koepka, verantwortlich für den Unfall, ist immer noch fassungslos: "Man will niemanden im Gesicht treffen, besonders keine Frau. Ich wollte nur da weg", sagte er nach dem Unfall. Das Opfer überlegt nun, die Veranstalter zu verklagen.

Lesen Sie auch: Celia Barquin ist tot – Golf-Europameisterin erstochen! Verdächtiger festgenommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/fka/news.de
Wetter aktuell im Mai 2020Unwetter im Mai 2020 aktuellCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite