22.06.2018, 12.00 Uhr

Mord von Blake Leibel: Comic-Zeichner ermordet und zerstückelt Verlobte

Der Comic-Zeichner zerstückelte seine Freundin im Bett.

Der Comic-Zeichner zerstückelte seine Freundin im Bett. Bild: fotolia: jaboo_foto

Der Comic-Zeichner Blake Leibel hat seine Verlobte auf grausame Art und Weise ermordet. Dabei ließ er sich anscheinend von seinem eigenen Comic-Roman inspirieren. Das berichtet "faz.net".

Comic-Autor Blake Leibel ermordet seine Verlobte Iana Kasian

Der US-amerikanische Comic-Autor Blake Leibel (37) soll seine ukrainische Verlobte Iana Kasian (30) regelrecht massakriert haben. Die Polizisten fanden die nackte Leiche verstümmelt und in einer Blutlache im Bett. Im Zimmer verteilt sollen Stücke ihres Körpers und Hautfetzen gelegen haben. Leibel soll sie mit einem Rasiermesser verstümmelt haben, bis sie verblutete.

Falls Sie das Bild nicht sehen können, klicken Siehier.

Blake Label nahm sich eigenen Masssenmörder-Roman "Syndrome" als Vorbild

Besonders irre: Der Comic-Zeichner hat in seinem Kriminalroman eine solche Bluttat beschrieben! Leibels Comic-Roman "Syndrome" erzählt die Geschichte eines Massenmörders, der für 38 Morde hingerichtet werden soll. Die Geschichte stammt von Leibel, zwei weiteren Autoren und einem Zeichner, der bei der Umsetzung des Comics half.

Mord an Iana Kasian: Blake Label fühlte sich vernachlässigt 

Der Comic-Autor soll sich von seiner Verlobten vernachlässigt gefühlt haben - kurz zuvor wurde die gemeinsame Tochter Diana geboren. Leibel ist der Sohn des kanadischen Immobilien-Moguls Lorne Leibel. Ihn erwartet jetzt eine lebenslange Gefängnisstrafe wegen Mordes, Folter und Verstümmelung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/loc/news.de
Themen: Comic, Mord
Coronavirus News aktuellWetter im April 2020Meghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite