29.04.2016, 14.42 Uhr

Jung und naiv: Achtung! Porno-Falle auf Mallorca

In Magaluf werden derzeit junge Touristinnen in die Porno-Falle gelockt.

In Magaluf werden derzeit junge Touristinnen in die Porno-Falle gelockt. Bild: fotolia/George Mayer

Porno-Alarm auf Mallorca. In dem vor allem bei britischen Touristen beliebten Ferienort Magaluf, suchen Film-Porduzenten nach jungen Darstellerinnen. Allerdings nicht für Film und Fernsehen, sondern für ihre Sex-Filmchen.

Porno-Produzenten auf Mallorca locken junge Touristinnen in die Sex-Falle

Wie die britische Tageszeitung "Mirror" berichtet, sprechen die Porno-Mitarbeiter die meist betrunkenen jungen Touristinnen vor den beliebten Bars an. Mit verführerischen Lockangeboten wie kostenlose Unterkunft oder Bargeld in Höhe von 500 Pfund (umgerechnet etwa 640 Euro) sollen sie in die Porno-Fall gelockt werden. Dabei wird den Frauen zudem Anonymität versprochen. Doch wer sich darauf einlässt, könnte das bitter bereuen.

Magaluf ist vor allem bei britischen Touristen beliebt.

Magaluf ist vor allem bei britischen Touristen beliebt. Bild: dpa

Sex-Filme landen kostenlos im Internet

Die Sex-Filmchen sollen angeblich nur auf anmeldepflichtigen Internetseiten im Ausland gezeigt werden. Doch wie der "Mirror" weiter berichtet, seien erste Clips aus Magaluf schon jetzt auf kostenlosen Porno-Seiten verfügbar. Die Porno-Produzenten selbst sollen dem Bericht zufolge aus Deutschland, Osteuropa und den Niederlanden stammen. Auch die Behörden auf Mallorca sind alamiert und warnen die Touristinnen vor der Porno-Falle.

Auch interessant: Mord am Ballermann? Toter aus Deutschland gibt Rätsel auf

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/ruc/news.de
Themen: Mallorca
Coronavirus News aktuellCoronavirus-News aktuellCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite