05.01.2016, 12.30 Uhr

Rich Girl of Instagram: Protzgöre Clarisse Lafleur sorgt für Aufregung im Netz

Clarisse Lafleur lebt den Luxus, den ihr Vater bezahlt.

Clarisse Lafleur lebt den Luxus, den ihr Vater bezahlt. Bild: www.facebook.com/shut.up.and.be.a.barbie

Von news.de-Volontärin Maria Gregor

Clarisse Lafleur (18) hat mehr als 34.000 Abonnenten auf Instagram. Viele bewundern sie für ihren Stil, ihr Aussehen und ihre Art, Champagner zu trinken. Andere sehen in ihr nur eine verwöhnte Protzgöre, die das Geld vom Papa ausgibt.

Clarisse Lafleur verteidigt ihr Luxusleben

In der australischen Ausgabe der britischen „Daily Mail" betont Clarisse Lafleur, dass sie mehr als eine verwöhnte Göre sei. Sie verprasse nicht einfach nur das Geld ihrer Familie, sondern könne es gar nicht erwarten, endlich ihr eigenes zu verdienen. Sie gebe vielleicht Unsummen für ihr Luxusleben aus. Das sei ihr aber durchaus bewusst – und außerdem auch unangenehm, sagt sie weiter.

„Es ist mir zu peinlich zu sagen, wie viel ich im Monat für Kleidung und Accessoires ausgebe...

...Die meisten Leute geben so viel in einem ganzen Jahr nicht aus." Zwar sind die Bilder ihres Instagram-Accounts nur noch für ihre Follower sichtbar, aber ihr Facebook-Profil mit dem Titel: "Shut up and be a barbie" gibt immer noch genug Einblicke in ihr ausschweifendes Leben.

Clarisse Lafleur im Shopping-Rausch

Dort häufen sich Postings von teuren Designer-Marken, Shopping-Feldzügen, Schmuck, Schuhen und Autos. Clarisse Lafleur distanziert sich aber von den anderen, protzigen „Rich Kids of Instagram". Schließlich könne sie verstehen, dass Bilder von Teenagern in Champagner-Bädern manchen Menschen negativ aufstoßen würden.

Mit dem Luxus kommt auch die Verantwortung

„Reich zu sein bedeutet nicht, mit Geld um sich zu werfen, sich mit Designer-Klamotten und Schmuck zu behängen. Dann siehst du nicht reich aus, sondern wie ein Weihnachtsbaum. Du musst auch Stil haben und kultiviert sein, sonst lachen die Leute über dich." Es kann demnach sehr anstrengend werden, wohlhabend zu sein.

Seiten: 123