14.05.2015, 08.00 Uhr

Die verrücktesten Gesetze aus aller Welt: Amerika bietet ungeahnte Kuriositäten, was das Gesetz angeht

Alle denkbaren Kuriositäten sind gesetzlich geregelt (Symbolbild).

Alle denkbaren Kuriositäten sind gesetzlich geregelt (Symbolbild). Bild: Fotolia/Lukas Gojda

USA, das Land der unbegrenzten... Gesetzeskuriositäten!

Es geht über den Antlantik, in das Land der unbegrenzt... - dämlichen Gesetze! Die Rechtssprechung in den USA beruht auf alten Präzedenzfällen. Die meist sehr skurrilen Urteile verbieten heute die normalsten Dinge des Alltags. Da merkt man wahrscheinlich nicht einmal, gerade gegen ein Gesetz zu verstoßen.

Männer, die mit dem Trend gehen, sind in Eureka (Nevada) arm dran. Dort ist es bärtigen Herren untersagt, ein Frau zu küssen. Auch in Alabama heißt es, Obacht! "Mann" darf dort seine Ehefrau nur mit einem Stock prügeln, dessen Durchmesser nicht größer ist als der des Daumens. Autsch. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass es in Daytona strikt verboten ist, einen Mülleimer sexuell zu belästigen. Die historische Entstehungsgeschichte dahinter würde uns wirklich brennend interessieren.

Schräg: "Purity Balls": Wenn Töchter ihre Väter heiraten.

Unbedingt beachten muss man in Brooklyn, dass man seinen Esel nicht in der Badewanne schlafen lässt, denn das ist strafbar. In New York ist es verboten, aus der U-Bahn heraus weiße Kaninchen mit einer Pistole abzuschießen. Ob andersfarbige Häschen wohl ok sind?

Tierisch geht's auch in Los Angeles zu: Dort ist es untersagt, an Kröten zu lecken. Da hat wohl die eine oder andere Hollywood-Prinzessin nach ihrem Froschkönig gesucht... Wie bereits erwähnt, haben Passanten in Fairbanks die Aufgabe, Elche von der Paarung auf der Straße abzuhalten. Doch nicht nur, was Tiere angeht, sind die Amerikaner äußerst penibel. Das Sexualleben der braven Bürger wird mit größter Liebe zum Detail geregelt, wie der "Focus" berichtet.

Konservatives Amerika: skurrile Gesetze rund um Sex und Tiere. Oder beides zusammen.

Was Sex angeht, kennen die konservativen Amis keinen Spaß. Damen in Arizona müssen besonders aufpassen, denn dort darf frau nicht mehr als zwei einsatzfähige Dildos besitzen. In der Wüstenstadt Tucson herrscht für Frauen zudem Rockpflicht. Wer in Hosen erscheint, riskiert eine Nacht im Knast. In der Kleinstadt Bozeman steht Sex im eigenen Vorgarten unter Strafe. Aber nur nach Sonnenuntergang.

In Bill Clintons Heimatstadt Little Rock kann man für unschuldiges Flirten in der Öffentlichkeit mit 30 Tagen Gefängnis bestraft werden. Außerdem gilt Oralsex als Sodomie. Wohl deswegen ist der umtriebige Ex-Präsident von dort abgehauen.

Auch das freizügige Florida hat prüde Gesetze zu bieten. Im "Sunshine State", wie auch in Massachusetts, ist ausschließlich die Missionarsstellung erlaubt. Die Brüste einer Frau zu küssen, ist strafbar. Es ist außerdem ein Verbrechen, nackt zu duschen.

In Minnesota darf man nicht nackt schlafen. Zudem ist der Verkehr zwischen Ehepartnern verboten, wenn der Mann Mundgeruch hat. Wenn es die Frau verlangt, zwingt ihn das Gesetz, sich die Zähne zu putzen. Die Menschen in Hastings dürften ziemlich unausgeglichen sein. Kinder gibt es wohl auch nicht: Denn dort ist es strikt untersagt, nackt miteinander zu verkehren. Es herrscht Nachthemdpflicht in Hastings, selbst Hotelbesitzer müssen dafür sorgen, dass immer Hemdchen vorhanden sind. Hotelbesitzer in South Dakota müssen noch genauer hinhören: hier ist Sex auf dem Hotelfußboden strafbar.

Weitere skurrile Gesetze aus den Vereinigten Staaten

In Nevada ist Sex nur mit Kondom erlaubt.

Wer in New Jersey Sex im Auto hat, sollte aufpassen, dass er nicht versehentlich die Hupe anbufft - denn dann droht Gefängnis.

In New Mexico allerdings ist Sex im Auto während der Mittagspause ausdrücklich erlaubt - mit der Bedingung, dass alle Vorhänge zugezogen sind. Aber, welche Vorhänge...?

Noch übler wird's in North Carolina. Hier werden vorehelicher Sex und wilde Ehe verdammt. Verheiratete Paare dürfen nur zusammen im Hotelzimmer nächtigen, wenn zwischen den Betten ein Mindestabstand von 60 Zentimeter gewährleistet ist. Masturbation ist übrigens komplett verboten.

In Oregon ist es Männern verboten, den Frauen während des Geschlechtsverkehrs "Obszönitäten" ins Ohr zu flüstern.

Noch mehr Obszönitäten: In Wisconsin dürfen Kondome nur unter der Ladentheke verkauft werden, da sie als unanständig gelten.

In der strenggläubigen Mormonen-Gemeinde Tremonton ist Sex im Notarztwagen während eines Rettungseinsatzes verboten.

Virginia duldet Sex laut einem Staatsgesetz nur im Dunkeln. Das Licht muss ausgeschaltet werden. Zudem sind alle Stellungen außer dem Missionar verboten.

In West Virginia wird all das lockerer gesehen. Dort erlaubt das Gesetz Männern es, Sex mit Tieren zu haben. Aber nur, wenn diese nicht mehr als 40 Pfund wiegen.

Andere Länder, andere Sitten
Käuflicher Sex
zurück Weiter

1 von 20

Seiten: 123
Fotostrecke

Kuriositäten und traurige Fakten