08.05.2015, 12.23 Uhr

Von Bienen gestochen: Diese Hunde riskieren eine dicke Lippe

Dieser Vieberiner riskierte eine ganz schön dicke Lippe.

Dieser Vieberiner riskierte eine ganz schön dicke Lippe. Bild: news.de Screenshot/Youtube/TheMiddayFar

Der Frühling kann besonders für unsere Vierbeiner gefährlich werden: Denn auch Hunde können an Heuschnupfen leiden, einen Sonnenbrand kriegen oder mit Insekten in Berührung kommen, die sie lieber hätten meiden sollen.

Vorsicht bei Bienenstichen: Hund sollte sofort zum Tierarzt

Gerade Bienenstiche im Maul des Hundes können gefährlich werden, da sie zu einer enormen Schwellung führen und so die Atemwege blockieren können. Daher sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden, wenn es zu einer derartigen Verletzung kommt.

Süße Hunde von Bienen gestochen

Glücklicherweise ist den folgenden Schnüffelnasen nichts Schlimmeres passiert. Dennoch wäre es deutlich ratsamer gewesen, die schwarz-gelb gestreiften Insekten nicht näher zu untersuchen. Autsch!

Auch neugierigen Welpen kann es ergehen wie den Großen, wenn sie von einer Biene gestochen werden.

Auch neugierigen Welpen kann es ergehen wie den Großen, wenn sie von einer Biene gestochen werden. Bild: news.de Screenshot/Youtube/TheMiddayFar

Der beschämte Blick nach dem Tierarzt-Besuch.

Der beschämte Blick nach dem Tierarzt-Besuch. Bild: news.de Screenshot/Youtube/TheMiddayFar

Lesen Sie hier: Schwanzwedelnd vorm Fernseher: Das ist Dog-TV.

Auch dieser kleine Kerl musste auf die harte Tour lernen, dass Bienen stechen können.

Auch dieser kleine Kerl musste auf die harte Tour lernen, dass Bienen stechen können. Bild: news.de Screenshot/Youtube/TheMiddayFar

Dieser Dackel zeigt uns seine süßen Pausbäckchen.

Dieser Dackel zeigt uns seine süßen Pausbäckchen. Bild: news.de Screenshot/Youtube/TheMiddayFar

Seiten: 123