13.02.2014, 10.14 Uhr

Baby mit zwei Gesichtern: «Ihr Kind wird aussehen wie ein Freak!»

Im 3-D-Ultraschall ist das Doppelgesicht klar zu erkennen.

Im 3-D-Ultraschall ist das Doppelgesicht klar zu erkennen. Bild: Screenshot news.de (Youtube/gbonger3)

Ist es ein Baby oder zwei? Das ungeborene Kind von Renee Young und Simon Howie aus Sidney, Australien, hat zwei Gehirne und zwei Gesichter. Die Ärzte hätten ihnen geraten, es abzutreiben: «Es wird aussehen wie ein Freak», habe man ihnen gesagt, erzählt Simon Howie dem TV-Sender «9news».

Doch für ihn und seine Frau ist klar: Genau wie ein Kind mit Autismus oder Down Syndrom werden sie dieses Kind bekommen - ihr achtes. Die Ärzte allerdings halten für wahrscheinlich, dass es nicht lebend zur Welt kommen wird.

35 Fälle des «Doppelgesicht»-Phänomens

In der 16. Schwangerschaftswoche habe das Paar erfahren, dass es keine Zwillinge erwartete, wie bisher angenommen - sondern ein Baby mit einem gesunden Herz, jedoch zwei Gehirnen und zwei Gesichtern, schildert «9news» in einer Reportage über die Familie.Bislang sind weltweit 35 Fälle dieses Phänomens bekannt, das als kraniofaziale Vervielfältigung, Diprosus oder Doppelgesicht bezeichnet wird. Es ist nicht, wie vielfach angenommen, eine Form von siamesischen Zwillingen, sondern eine Fehlbildung, die auf ein Protein zurückzuführen ist. Keins der 35 Babys überlebte lange, die meisten wurden tot geboren.

Lali Singh wurde zwei Monate alt.

Indisches Mädchen Lali Singh lebte zwei Monate

Channel 4 zeigte 2008 eine Reportage über Lali Singh.

Channel 4 zeigte 2008 eine Reportage über Lali Singh. Bild: Screenshot news.de (Youtube/Channel4)

Der bisher bekannteste Fall ist Lali Singh, die am 10. März 2008 in der Nähe der indischen Hauptstadt Neu Delhi geboren wurde. Zunächst hieß es, das Baby sei gesund und trinke mit seinen beiden Mündern, die Eltern lehnten eine Computertomografie des Säuglings ab. Lali war jedoch mit einer Gaumenspalte geboren worden, so dass es bald Komplikationen bei der Ernährung gab.

Lali Singh starb im Alter von zwei Monaten an Herzversagen. In ihrem Dorf wurde sie als Wiedergeburt der Gottheit Ganesha, dem Herrn der Hindernisse, oder Durga, der Göttin mit den drei Augen, verehrt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

iwi/news.de
Fotostrecke

Sachen gibt's, die gibt es gar nicht

Asteroid 2007 FT3Vermisste Maddie McCannSchock-Studie vor Coronavirus-AusbruchNeue Nachrichten auf der Startseite