02.10.2020, 21.15 Uhr

Tim Bergling: Aloe Blacc ist es "eine Ehre", Aviciis Vermächtnis fortzusetzen

Aloe Blacc hat nicht nur sein neues Album

Aloe Blacc hat nicht nur sein neues Album "All Love Everything" genannt - die Worte sind für ihn auch eine Begrüßung für Familie und Freunde. Bild: Amanda Austin/spot on news

Sänger Aloe Blacc (41) sorgte nicht nur mit seinen Songs "I Need A Dollar" und "The Man" für Aufmerksamkeit. Er sang auch den Hit "Wake Me Up" von Avicii (1989-2018) sowie dessen erste posthum veröffentlichte Single "SOS". Sieben Jahre nach seinem letzten Album "Lift Your Spirit" (2013) ist der Sänger mit einem neuen Longplayer mit dem Titel "All Love Everything" zurück. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht er über seinen verstorbenen Kollegen Avicii, die Liebe zu seiner Frau Maya Jupiter und die Erziehung seiner Kinder.

Hier können Sie den Hit "Wake Me Up" von Avicii mit dem Gesang von Aloe Blacc kaufen

Sie sagen "All Love Everything" als Begrüßung zu Ihrer Familie und Freunden. Was bedeutet Ihnen dieser Ausdruck?

Aloe Blacc: "All Love Everything" als Gruß soll immer daran erinnern, sich immer von seinem Herzen leiten zu lassen. Es bedeutet, alles, was man tut, mit Liebe zu versehen: von der Arbeit über die Kunst bis hin zu Familie und Freunden.

"All Love Everything" kommt sieben Jahre nach Ihrem letzten Album. Warum war jetzt die richtige Zeit, um neue Musik zu veröffentlichen? Was hat sich verändert?

Blacc: In den letzten Jahren bin ich Vater geworden und mein ältestes Kind ist jetzt sieben Jahre alt. Ich habe mehr Zeit damit verbracht, meine Kinder großzuziehen und ein Ehemann zu sein. Ich habe auch viel Musik aufgenommen und geschrieben. So konnte ich aus allen Songs diejenigen auswählen, die am besten zum Thema Familie und Zusammengehörigkeit passen. Auf diese Weise habe ich die Songs ausgewählt, die auf "All Love Everything" stehen.

Auf dem Album-Cover zeigen Sie sich mit gefalteten Händen. Sind Sie ein religiöser Mensch?

Blacc: Ich bin eher spirituell als religiös und ich glaube, dass wir alle Teil dieser spirituellen Erfahrung sind, egal, welcher Religion wir folgen. Ich glaube, dass wir alle dazu fähig sind, freundlich und mitfühlend zu uns selbst, zur Welt, zueinander und zum Planeten zu sein.

Sie widmen das Album Ihrer Familie. Wie hat das Vatersein Ihr Leben verändert?

Blacc: Ein Vater zu sein hat es mir erlaubt, mich zu bremsen und präsenter zu sein. Kinder brauchen besondere Aufmerksamkeit. Ich plane meinen Tag rund um die wichtigen Erlebnisse mit meiner Frau und meinen Kindern, so wie Frühstück und Abendessen und ich lese ihnen vor dem Schlafengehen vor.

Was ist das Wichtigste, das Sie Ihren Kindern beibringen wollen?

Blacc: Dass sie die Macht haben, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem sie freundlich zu anderen sind und für die Rechte der Schwächsten kämpfen.

Den Song "Nothing Left But You" widmen Sie Ihrer Frau Maya. Was ist das Besondere an Ihrer Beziehung?

Blacc: Als Maya und ich uns trafen, stellten wir fest, dass wir so viel gemeinsam hatten, obwohl wir die halbe Welt entfernt voneinander lebten. Seitdem können wir unser Leben damit verbringen, Musik, Reisen und Aktivismus zu teilen. Wir passen wirklich perfekt zusammen.

"I Do" schrieben Sie für Ihren zehnten Hochzeitstag. Was sind die schönsten Erinnerungen an Ihre Hochzeit?

Blacc: Meine engsten Freunde und Familie konnten zu diesem Anlass Australien besuchen, was es für mich zu einem ganz besonderen Moment machte. Mayas Familie half dabei, einen wirklich wunderschönen Tag daraus zu machen. Ihr Schwager ist ein Musiker, der für uns aufgetreten ist, und die Feier war voller Freude und Spaß.

Der Song "Wake Me Up" mit Avicii gehört zu Ihren größten Hits. Was ist Ihre schönste Erinnerung an Avicii?

Blacc: Meine schönste Erinnerung ist es, mit ihm im Studio zu arbeiten und mit ihm einen Song zu schreiben, den wir noch nicht veröffentlicht haben: "Please Forgive Me". Es war das erste Mal, dass wir von Grund auf zusammen an einem Song arbeiteten, und ich war beeindruckt von der Art und Weise, wie er die Musik kreierte, während ich die Texte und die Melodie schrieb. Er widmete sich wirklich seiner Kunst und war leidenschaftlich daran interessiert, den besten Song zu machen, den er machen konnte, und das bewundere ich an ihm.

Sie haben auch den Song "SOS" von Avicii gesungen. Was war das für ein Gefühl, seine erste posthume Single zu veröffentlichen?

Blacc: Es war ein bittersüßer Moment, "SOS" aufzunehmen. Es ist mir eine Ehre, Tims Vermächtnis fortzusetzen, aber ich bin sehr traurig, dass er nicht mehr da ist. Seine Familie und das Plattenlabel sagten, er habe mich in seinen Notizen als Sänger für dieses Lied aufgeführt. Als ich die Texte las, sah es aus wie ein Hilferuf und ich wünschte, wir hätten alle diesen Ruf früher beantwortet.

spot on news