29.11.2020, 04.00 Uhr

♊ Wochenhoroskop Zwillinge (29.11. - 05.12.): Besser durch die Woche, ganz ohne zu verzichten

Lebhaft, wissbegierig, freundlich - Zwillinge im Horoskop

Lebhaft, wissbegierig, freundlich - Zwillinge im Horoskop Bild: Adobestock/Greg Valley

Das individuelle Wochenhoroskop Ihres Vertrauens: Welche Geheimnisse hat das Universum für Ihr Sternzeichen vorbereitet? Mit unserem Horoskop verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, was vor Ihnen liegt. Welche Herausforderungen kommen morgen auf Sie zu? Bringen Sie hier in Erfahrung, wie sich die diese Woche für Sie gestalten wird. So können Sie die bevorstehenden sieben Tage in vollen Zügen genießen. Entscheidungshilfen bekommen durch das Wochenhoroskop für nächste Woche: Alles was Sie wissen müssen und mehr im news.de-Wochenhoroskop für Zwillinge (22. Mai bis 21. Juni).

Das Wochenhoroskop mit nützlichen Tipps für Ihren Selbstwert

Auch wenn die Unterstützung durch Freunde und Familie meist heilsam und hilfreich ist, ist es wichtig, an sich selbst zu glauben. Sollten Bestätigung und Anerkennung nur von außen kommen, kann es schwer werden, davon wieder loszukommen. Versuchen Sie in den nächsten Tagen sich vermehrt selbst zu motivieren, aber nehmen Sie sich auch die Zeit, sich mal allein über Ihre Erfolge zu freuen.

Arbeits-Horoskop: Geld, Job und Karriere

Innovation ist der Sprung von Nichts zu Etwas, von einer 0 zu einer 1. Und innovativ zu sein - über die Gabe der Innovationsfähigkeit zu verfügen - kann in Zeiten wie diesen sogar lebensnotwendig sein. Denn wir alle sind mittlerweile gezwungen, schnell und immer wieder an veränderte Bedingungen anzupassen. Versuchen Sie somit auch mal eider verstärkt, außerhalb der existierenden Zwänge an Dingen zu arbeiten, die nicht unbedingt mit Ihrem Berufsalltag zu tun haben. Denn wer in Zukunft in der Lage ist, Neues zu schaffen, der braucht sich auch vor der Zukunft nicht zu ängstigen.
Lesen Sie hier, was für Zwillinge wie Alexander Herrmann heute wichtig sein wird.

Gesundheits-Horoskop: Fit und gesund bleiben

Wir hören meist erst auf, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Aber genau das ist die hohe Kunst: Zu erkennen, wann Schluss ist. Die Signale richtig zu interpretieren und sich ein wenig zurückzunehmen. Auch Sie sollten sich Zeit für Ihre Gesundheit nehmen, und wenn es nur ein paar Minuten am Tag sind: Treppen steigen statt Fahrstuhl fahren oder kleine Spaziergänge am Tag machen. Solche Sachen kosten uns nur ein Minimum an Kraft, verglichen mit der Anstrengung, die es braucht, sich von einer Krankheit zu erholen. Denken Sie immer daran: Bewegung ist Leben und Leben ist Bewegung.

Gefühle richtig einordnen können mit dem Liebeshoroskop

Wir alle haben Eigenheiten und diese machen uns einzigartig. Gerade diese Dinge sind es in der Regel auch, die unser Partner an uns liebt. Doch sie können genauso gut der Grund sein, weshalb wir ihn oder sie immer wieder auf die Palme bringen. Mit solchen Eigenheiten umzugehen, ist nicht immer ganz einfach. Das trifft besonders dann zu, wenn wir diese Menschen lieben. Jedoch vergessen wir dabei allzu schnell, dass auch wir selbst sehr wahrscheinlich solche Angewohnheiten aufweisen, die die Nerven unseres Partners auf die Probe stellen und sie oder ihn ab und an in den Wahnsinn treiben können. Sprechen Sie doch einfach mal mit Menschen in Ihrem Bekanntenkreis darüber, ob denen vielleicht solche schlechten Angewohnheiten an Ihnen auffallen. Seien Sie aber nicht gleich beleidigt, wenn dabei Dinge an die Oberfläche kommen, die Sie eigentlich nicht hören wollen. Denn vielleicht müssen Sie sogar etwas ändern, um Ihren Liebsten entgegen zu kommen. Doch Vorsicht! Schreiben Sie den Menschen, die Sie lieben, keinesfalls vor, was diese zu tun und zu lassen haben, klären Sie einfach, was solche Eigenschaften, die diese Menschen besitzen, wiederum mit Ihnen machen. Denn in der Regel sind unsere Liebsten eigentlich immer bereit, sehr viel dafür zu tun, dass wir uns alle wohlfühlen können. Eines der am weitesten verbreiteten Ziele, die sich Menschen in einer Liebesbeziehung stecken, ist, immer für den Partner da zu sein. Besonders wenn es unserem Partner schlecht geht oder ihm etwas Schlimmes widerfahren ist, sind viele Menschen bereit, sofort alles stehen und liegen zu lassen, um der Person beizustehen. Dann wenden Sie viel Energie auf, um die Tränen zu lindern, Hoffnung zu spenden und eine Stütze für Ihren Partner zu sein. Allerdings dürfen wir uns dabei nicht selbst überlasten und uns verausgaben. Die wichtigste Sache, die Sie brauchen, um Anderen zu helfen, sind die eigenen Kapazitäten, die wir viel zu oft über Gebühr beanspruchen. Wenn es soweit ist, ist es wichtig, sich den Raum und die Ruhe zu nehmen, um zu regenerieren. Auch wenn unser Partner seine Tiefphase noch nicht überwunden hat, sind wir dann nämlich im schlimmsten Fall nicht mehr in der Lage, zu helfen. Glücklicherweise können Freunde und Familie in solchen Situationen auch meist einspringen und den benötigten Beistand leisten. Vergessen Sie aber auch nicht, dasselbe für Ihre Freunde zu tun, wenn es darauf ankommt.
Lesen Sie auch: Alles darüber, wie die Sternzeichen bei Tinder abschneiden

Hier finden Sie weitere Wochenhoroskope zu allen Tierkreiszeichen

Widder (21. März bis 20. April)

Stier (21. April bis 21. Mai)

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Löwe (23. Juli bis 22. August)

Jungfrau (23. August bis 22. September)

Waage (23. September bis 22. Oktober)

Skorpion (23. Oktober bis 22. November)

Schütze (23. November bis 20. Dezember)

Steinbock (21. Dezember bis 19. Januar)

Wassermann (20. Januar bis 18. Februar)

Fische (19. Februar bis 20. März)
Oder: Wenn Sie auch morgen und übermorgen Lebensrat oder eine Entscheidungshilfe brauchen, befragen Sie einfach das kostenlose Tageshoroskop von news.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de