29.01.2021, 11.53 Uhr

Plazenta-Verwertung nach der Geburt: Sie glauben NIE, was diese Frau nach der Entbindung verspeiste!

Eine junge Britin wollte die Plazenta nach den Geburten ihrer beiden Kinder nicht wegwerfen - und tobte sich mit der Nachgeburt in der Küche aus (Symbolbild).

Eine junge Britin wollte die Plazenta nach den Geburten ihrer beiden Kinder nicht wegwerfen - und tobte sich mit der Nachgeburt in der Küche aus (Symbolbild). Bild: picture alliance / dpa | Paul Zinken

Für Frauen, die gerade ein Baby zur Welt gebracht haben, steht der goldige Nachwuchs zweifelsohne im Fokus der Aufmerksamkeit. Kuscheln, stillen, sich kennenlernen - all das prägt die Zeit nach der Geburt und stärkt die Bindung zwischen Mutter und Kind. Allerdings sollten frischgebackene Mamis auch ihr eigenes Wohl nicht aus den Augen verlieren - eine abwechslungsreiche Ernährung mit frischen und mineralstoffreichen Zutaten ist gerade im Wochenbett wichtig, um dem Körper nach der Entbindung einen Energiekick zu verpassen.

Junge Mutter teilt zweifelhafte Koch-Ideen nach der Geburt

Ob Ketrina Hill, wohnhaft in der englischen Grafschaft Cambridgeshire, diese Ratschläge ebenfalls beherzigt hat, ist nicht bekannt - die 27-Jährige ist, wie aktuell in der britischen "Daily Mail" zu lesen ist, inzwischen stolze Mutter von zwei Kindern und hat sich nach den Entbindungen von Finnley und Luna eine ganz besondere Mahlzeit gegönnt. Wer einen schwachen Magen hat, sollte jetzt allerdings nicht weiterlesen - die Details, die Ketrina Hill zu ihrem eigens kreierten Mahl preisgab, sind definitiv nichts für schwache Nerven.

Plazenta nach der Geburt verspeisen? Ketrina Hill kocht mit Nachgeburt

Die junge Britin entschloss sich nämlich bereits vor den Entbindungen, die Plazenta zu verwerten. Ursprünglich habe sie beabsichtigt, den Mutterkuchen in Kapselform zu sich zu nehmen, doch die Kosten für die Verarbeitung der Plazenta seien der Britin zu hoch gewesen. Kurzerhand ließ sich die junge Frau die Plazenta nach der Geburt einpacken und grübelte in der heimischen Küche, wie sich die Nachgeburt genießbar machen lassen könnte.

Plazenta als Chili und Burrito: Junge Mutter schwört auf Energiekick durch Mutterkuchen-Verzehr

Mit ein wenig Online-Recherche hatte Ketrina Hill das perfekte Rezept gefunden: Die tiefgefrorene Plazenta ihrer ersten Geburt bereitete die findige Hobbyköchin kurzerhand zu einem Chili-Gericht um. Nachgeburt statt Hackfleisch? Für die junge Britin alles andere als eklig: Der Mutterkuchen habe ihr nach der Entbindung einen wahren Energieschub verpasst, die Milchproduktion angeregt und postnatale Depressionen unterdrückt. Nach der Geburt von Töchterchen Luna konnte es die 27-Jährige abermals kaum erwarten, ein neues Plazenta-Rezept auszuprobieren - diesmal wurde die Nachgeburt samt Reibekäse und saurer Sahne zu einem Burrito verarbeitet und verspeist. Mahlzeit!

Schon gelesen? Ärztin reißt junger Mutter Uterus heraus - Patientin stirbt qualvoll

Was bringt der Verzehr von Plazenta-Gewebe nach der Geburt?

Ob der Verzehr von Plazentagewebe für junge Mütter tatsächlich einen gesundheitlichen Vorteil bringt, darüber streiten sich Experten nach wie vor. Bei Promis steht die Praxis, die Plazenta zu Globuli verarbeitet zu sich zu nehmen, dennoch hoch im Kurs - Stars wie Kim Kardashian oder January Jones machten es vor.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de