26.06.2020, 07.38 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Horror-Studie aus China! Menschen nach Infektion nicht mehr immun?

Forscher warnen: Menschen sind nach einer Corona-Infektion nicht lange immun. (Symbolfoto)

Forscher warnen: Menschen sind nach einer Corona-Infektion nicht lange immun. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ H_Ko

Gegen das neuartige Coronavirus gibt es derzeit noch keinen wirksamen Impfstoff, um die Menschen vor einer Infektion zu schützen. In vielen Ländern läuft die Forschung auf Hochtouren. In diesem Zusammenhang kommt die Frage nach einer Immunität wieder auf. Forscher konnten dazu bereits einige Antworten liefern. In mehreren Studien heißt, es dass Patienten nach überstandener Erkrankung für eine bestimmte Zeit immun sind. Bis zu drei Jahre sollen Menschen immun sein, meint das Robert-Koch-Institut. Aber chinesische Forscher stellen diese Aussagen infrage.

Coronavirus-News aktuell! Asymptomatische Patienten nach drei Monaten nicht mehr immun

Forscher aus China stellten sich die Frage, ob Menschen die sich mit Sars-CoV-2 infiziert haben und unter typischen Symptomen leiden, länger immun sind als diejenigen, die keine Beschwerden aufwiesen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Konzentration an Antikörpern gegen das Coronavirus im Blut von asymptomatischen Patienten nach kurzer Zeit fast komplett verschwunden war. dafür verglichen sie in zwei Gruppen jeweils 37 Patienten mit und ohne Corona-Symptome miteinander.

Die Ergebnisse zeigen, dass der Antikörperspiegel bereits nach acht Wochen um 81,1 Prozent gesunken ist. Bei Menschen mit Symptomen ist der Wert um 62, 2 Prozent zurückgegangen. Nach drei Monaten war der Spiegel bei 40 Prozent der asymptomatischen Patienten kaum noch nachweisbar. Außerdem wurden bei den Menschen mit unspezifischen Krankheitszeichen weniger an der Immunabwehr beteiligte Zellproteine gefunden. Das weist auf eine schlechtere Immunabwehr hin. Außerdem zeigten die symptomfreien Personen Veränderungen an der Lunge. Und diese Studienteilnehmer waren über 19 Tage nach der Erkrankung noch ansteckend. Das ist vier Tage länger als bei Patienten mit Symptomen. Das bedeutet: Auch Menschen ohne Symptome sind hochgradig ansteckend. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "Nature Medicine".

Lesen Sie auch:2. Welle rollt an! Virologe besorgt über Covid-19-Comeback

Immunität nach Coorna-Infektion ist "kurzlebig"

Deshalb meinen die Forscher, dass es unnötig ist, zum Schutz vor einer Ansteckung Immunitätsausweise auszustellen. Danny Altmann, Professor für Immunologie am Imperial College London unterstreicht die Studienergebnisse und meint, es sei ein "wichtiger und möglicherweise beunruhigender Punkt" und ergänzt: "Obwohl es sich hierbei um eine recht kleine Stichprobe von Patienten handelt, gibt sie den Bedenken recht, dass die natürliche Immunität gegen Coronaviren recht kurzlebig sein kann." Altmann war selbst nicht an der Studie beteiligt. Damit setzt die Studie an einer Forschungsarbeit aus Wuhan an, die ebenfalls betont, dass Menschen niemals immun gegen das Coronavirus sein werden.

Trotzdem können Menschen immun gegen Coronaviren sein. Denn einige Studien fokussieren sich nur auf bestimmte Antikörper. Aber der menschliche Körper schützt sich mit eigenen Immunzellen und bildet spezifische Antikörper aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de