21.09.2019, 07.42 Uhr

Welt-Alzheimertag 2019:        Diagnose Demenz: Was tun?

Alzheimer in Deutschland und weltweit: Eine unaufhaltbare Krankheit - bislang.

Alzheimer in Deutschland und weltweit: Eine unaufhaltbare Krankheit - bislang. Bild: Britta Pedersen/dpa

Einen Ausweg bieten Wohngemeinschaften für Demenzkranke. Diese WGs sind beliebt, weil sie dem eigenen häuslichen Wohnumfeld ähneln. Dennoch handele es sich erst um ein "zartes Pflänzchen", der Bedarf sei riesig, erklärt Hanisch. Sabine Stein konnte ihre Mutter in einer solchen Demenz-WG in Köln unterbringen. Dort hat sie ihr eigenes Zimmer und ihre eigenen Möbel. "Es ist immer jemand da, der aufpasst. Auch nachts. Es ist die beste Alternativen zum eigenen Zuhause."

Und das Zusammenleben bringt deutliche Vorteile: "Vor dem Umzug in die WG war meine Mutter ganz verstummt, jetzt erhält sie Impulse, wird aktiviert. Wenn sie Kartoffeln schälen will oder bügeln, dann darf sie das und dann tut sie das. Priorität haben die speziellen Bedürfnisse der Dementen."

Vorsorge: Ursachen von Demenz und Alzheimer richtig bekämpfen

Da es keine Heilung gibt, ist Vorbeugung umso wichtiger: "Viele Studien haben belegt, dass ein hohes Bildungsniveau schützt, eine rege geistige Aktivität", erklärt Fink. Diabetes und Fettstoffwechsel-Erkrankungen gelten als Risikofaktoren. Und: "Regelmäßiger Sport und Bewegung ist ganz wichtig zur Vorbeugung."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/sam/news.de/dpa
Seiten: 123
Fotostrecke

Die besten Lebensmittel für ein helles Köpfchen

Zeitumstellung 2020 aktuellCoronavirus aktuellAnna ErmakovaNeue Nachrichten auf der Startseite