06.11.2015, 09.35 Uhr

Prostatakrebs: Hier finden Krebspatienten Rat

Vorsorge schützt gegen Prostatakrebs.

Vorsorge schützt gegen Prostatakrebs. Bild: MonkeyBusiness - fotolia.com

Bei der Früherkennung in die Offensive gehen

Eine gute Manndeckung ist im Fußball die Grundlage, um gegnerische Angriffe schon im Keim zu ersticken. Gegen Prostatakrebs ist die Früherkennungsuntersuchung die beste Verteidigungsstrategie. Die Kampagne "Deine Manndeckung" liefert Männern alle Fakten rund um das Thema Prostatakrebs und Früherkennung – informativ und übersichtlich aufbereitet. Frauen, nicht selten die "Spielführer" in der Familie, finden hier Tipps, wie sie ihren Mann zur Früherkennung motivieren. Praktisch: Eine Suchfunktion, mit der sich schnell eine Früherkennungs-Praxis in der Nähe finden lässt. www.deine-manndeckung.de

Dr. med. Eva Hellmis

Dr. med. Eva Hellmis Bild: pr|nrw

Dr. med. Jörg Klier

Dr. med. Jörg Klier Bild: pr|nrw

Dr. med. Philipp Lossin

Dr. med. Philipp Lossin Bild: pr|nrw

Dr. med. Reza Alamdar

Dr. med. Reza Alamdar Bild: pr|nrw

Dr. med. Christian von Ostau

Dr. med. Christian von Ostau Bild: pr|nrw

Dr. Thomas Schneider

Dr. Thomas Schneider Bild: pr|nrw

Prostatakrebs behandeln – aber wie?

Operieren, beobachten, bestrahlen – über die verschiedenen Möglichkeiten, Prostatakrebs zu behandeln, informiert der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums. Umfassend und gut verständlich informiert die Webseite über den aktuellen Stand der stadienabhängigen Therapie des Prostatakarzinoms. Tipps zur Arzt- und Kliniksuche sowie ein kompaktes Informationsblatt zum Download runden das Angebot ab. Telefonisch können sich Betroffene unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 420 30 40 an den Krebsinformationsdienst wenden. www.krebsinformationsdienst.de

 

Leben mit Prostatakrebs

Diagnose Prostatakrebs – wie soll es jetzt weitergehen? Die Krankheit akzeptieren, verstehen und mit ihr leben sind große Herausforderungen in einer schwierigen Lebenssituation. Zu sehen, dass sie nicht allein sind und ein Leben möglich ist, das nicht gänzlich von der Erkrankung eingeschränkt wird, kann Betroffenen Mut machen. Auf der Website „Mehr Leben im Leben" erzählt Paul, der mit 65 Jahren die Diagnose bekam, seine Geschichte: von der Diagnose über die Zeit der Therapie bis zu seinem neuen Leben mit der Erkrankung. Offen, ehrlich, aber auch kämpferisch berichtet er, wie er dank Medikamenten, ärztlicher Betreuung und unterstützt durch Familie und Freunde zurück ins Leben gefunden hat. www.mehr-leben-im-leben.de

"Deine Manndeckung" und "Mehr leben im Leben" sind Informationsangebote des forschenden Pharmaunternehmens Janssen, der Pharmasparte von Johnson & Johnson.

Die Experten am Lesertelefon waren:

  • Dr. med. Eva Hellmis; Fachärztin für Urologie, Andrologie, Palliativmedizin und medikamentöse Tumortherapie, Studienzentrum Urologicum Duisburg
  • Dr. med. Jörg Klier; Facharzt für Urologie, Andrologie, medikamentöse Tumortherapie, Palliativmedizin, zugelassen als onkologisch verantwortlicher Arzt, UPK Urologische Partnerschaft Köln
  • Dr. med. Philipp Lossin; Facharzt für Urologie, Andrologie, Palliativmedizin und medikamentöse Tumortherapie, Urologie Bonn Rhein-Sieg, Bonn-Bad Godesberg
  • Dr. med. Reza Alamdar; Facharzt für Urologie, Medizinische Tumortherapie, Andrologie, SiegburgMed – Facharztzentrum Rhein-Sieg, Siegburg
  • Dr. med. Christian von Ostau; Facharzt für Urologie, Andrologie, spezielle urologische Chirurgie, medikamentöse Tumortherapie, Urologische Praxisklinik UPK, Essen
  • Dr. med. Thomas Schneider; Facharzt für Urologie, Andrologie, Chemotherapie, ambulantes Operieren, Königswinter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/pr|nrw
Seiten: 123