21.07.2015, 12.28 Uhr

Bizarre Operation in China: Ärzte nähen Hand an Fuß - zumindest vorübergehend

In China wurde eine Kreissäge einem Mann zum Verhängnis. In einem unachtsamen Moment geriet die linke Hand unter das Sägeblatt. Der Chinese kam sofort ins Krankenhaus. Das Skurrile: Um die abgetrennte Hand zu retten, entschieden sich die Ärzte für eine (zumindest für uns) bizarre Methode. Sie nähten die linke Hand einfach an den rechten Fuß. In China ist dieses Vorgehen jedoch völlig normal.

Lesen Sie hier: Mann in China werden über 420 Nierensteine entfernt!

Chinesische Ärzte haben einem Mann eine abgetrennte Hand an den Fuß angenäht, um sie zu retten.

Chinesische Ärzte haben einem Mann eine abgetrennte Hand an den Fuß angenäht, um sie zu retten. Bild: Screenshot Twitter / fashionsexyblog

Nach Unfall: Hand an Fuß angenäht

Der Leiter der Mikrochirurgie entschied, die verloren geglaubte Hand wiederzubeleben, schreibt das Nachrichtenportal "20min.ch". Die zerfetzten Sehnen und Nerven am Armstumpf mussten dafür jedoch erst einmal heilen. Jedenfalls soweit, dass die Hand wieder angebracht werden konnte. "Abgetrennte Extremitäten müssen so schnell wie möglich wieder durchblutet werden, damit das Gewebe intakt bleibt", zitiert der "Telegraph" den Arzt. Dafür nähten die Ärzte die linke Hand an den rechten Fuß - zumindest vorübergehend.

Auch interessant: Ärzte vermelden erfolgreiche Penis-Transplantation!

Erfolgreich! Chinese kann Hand wieder bewegen

Der Plan ging auf: Nach einem Monat konnten die Ärzte den Chinesen in einer zehnstündigen Operation wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen. Nach kurzer Zeit konnte der Mann seine Finger bewegen.

Auch lesenswert: Chinese lebt mit gigantischem Riesenfuß!

So sah der Fuß des Chinesen nach er ersten OP aus

Das Foto ist nichts für schwache Nerven. Es zeigt, wie die linke Hand aus dem Unterschenkel des rechten Beines herausragt. Stabilisiert werden beide Extremitäten durch eine Metallschiene. Ein bisschen erinnert es schon an Doktor Frankenstein.

Nichts für schwache Nerven.

Nichts für schwache Nerven. Bild: Screenshot Twitter / fashionsexyblog

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/rut/news.de
Fotostrecke

Sechs Beine, zwei Köpfe, ein Schwanz

Grillsaison 2020Coronavirus-News aktuellBar RefaeliNeue Nachrichten auf der Startseite