28.02.2018, 16.26 Uhr

Mythos oder Wahrheit: Wie erkranken Männer an einem Mikropenis?

Wer unter einem Mikropenis leidet, gibt dies oftmals nicht offen zu.

Wer unter einem Mikropenis leidet, gibt dies oftmals nicht offen zu. Bild: Twitter/ @CharlKateDavies

Es gibt verschiedene Ursachen, warum manche Männer einen Mikropenis statt eines normal großen Penis haben. Doch der Hauptgrund kann in einem Mangel an Testosteron gesehen werden. Denn wird nicht ausreichend Testosteron von den Hoden ausgeschüttet, so versagt die Wachstumsstimulation und der Penis bleibt sozusagen mitten im Wachstum während der Pubertät bei einer bestimmten Größe stehen.

Ursache für einen Mikropenis: Testosteron wirkungslos im Männerkörper

Ein anderer Grund könnte sein, dass zwar Testosteron ausgeschüttet wird, aber ein Defekt in den Rezeptoren im Körper dazu führt, dass das Hormon wirkungslos bleibt. Ergo: Auch hier stagniert die Wachstumsstimulation. Eine dritte Möglichkeit ist der Idiopathosche Mikropenis, bei dem keine Ursache festgestellt werden kann.

Außerdem kann ein Mikropenis auch als Begleiterscheinung anderer Krankheiten auftreten. Ärzte haben mittlerweile gut 20 verschiedene Krankheiten mit dem Symptom «Mikropenis» in Verbindung gebracht, unter anderem das Klinefelter-Syndrom oder das Prader-Willi-Syndrom.

Seiten: 123
Fotostrecke

Diese Penisse sorgten für Furore

Coronavirus-Infekt bei BabysZeitumstellung 2020 aktuellGZSZ-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite