27.04.2014, 09.00 Uhr

Guten Appetit?!?: Vogelfuß und Affenhirn als Delikatesse

Vogelfuß und Affenhirn als Delikatesse

In vielen Ländern wird das komplette Tier verwertet. In China wirft man zum Beispiel die Füße von Hühnern oder Enten nicht einfach weg. Als Beilage oder in der Suppe füllen die Vogelkrallen die Bäuche, wenn auch nur teilweise.

Innereien von Schwein und Co. werden auch in Deutschland konsumiert. Aber dennoch finden viele den Gedanken nicht gerade appetitsteigernd. Hierzulande gilt Hirn als Delikatesse. Seit dem BSE-Skandal in den 90ern ist der Verzehr eher selten. In Asien ist Affenhirn eine lukullische Köstlichkeit.

Je gammliger, desto appetitlicher

Vergammelte Lebensmittel sind ungenießbar? Falsch, wenn man den Skandinaviern, Isländern und den Asiaten glaubt. In Schweden und in Island sind vergammelte Fische äußerst beliebt. Der schwedische Surströmming ist ein vergorener Hering. Da der Gärprozess in den Dosen anhält ist aus Angst vor Explosionen die Delikatesse bei einigen Fluggesellschaften verboten.

Vor einer Reise sollten Sie sich also genau überlegen, wohin es gehen soll. Für besonders Testfreudige eignen sich einige Länder besonders für kulinarische Expeditionen. Dann mal guten Appetit!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jag/news.de
Seiten: 123
Fotostrecke

Ekel-Essen weltweit