10.02.2009, 15.08 Uhr

Partnerschaft: Ältere Frauen halten junge Männer jung

Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner, kurz vor Beginn des 4. Semper-Opernballes in Dresden und die Moderatorin Inge Posmyk bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln

Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner, kurz vor Beginn des 4. Semper-Opernballes in Dresden und die Moderatorin Inge Posmyk bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln Bild: Hirschberger/ dpa - Bildfunk

Von news.de-Redakteurin Claudia Arthen

Gegensätzlicher kann ein Paar kaum sein – er das Schwergewicht, sie die zarte TV-Lady: Matthias Steiner und Inge Posmyk demonstrierten vor ein paar Tagen auf dem Ball des Sports in Wiesbaden zum ersten Mal öffentlich ihr Liebesglück und verrieten, was sie aneinander schätzen: er ihre Selbstständigkeit und ihre Wissbegierigkeit, sie sein riesengroßes Herz und seine zuckersüßen Grübchen. Ganz Deutschland, glaubt man Bild, freut sich mit dem Paar, und keiner regt sich auf, dass sie zwölf Jahre älter ist als er. Oder doch?

Vor noch nicht allzu langer Zeit fiel eine solche Beziehung in den Bereich der Tabuthemen. In den USA waren Frauen, die jüngere Männer liebten, als Nesträuberinnen verschrien. Man unterstellte ihnen Sexbesessenheit und Torschlusspanik. Aber auch die Männer kamen nicht gut dabei weg. Sie wurden tituliert als Pantoffelhelden, Ödipussi, Prinzgemahl oder Muttersöhnchen.
Inzwischen hat sich einiges an dieser Einstellung geändert.

Denn das Partnerschaftsmodell «Junger Mann liebt ältere Frau» hat sich längst bewährt. Liz Taylor und Joan Collins machten es vor, und viele folgten ihnen im Laufe der Jahre nach: Demi Moore (46) liebt seit sechs Jahren den 15 Jahre jüngeren Ashton Kutcher, weil sie in seiner Nähe «die Leichtigkeit des Seins» spürt. Die britische Designerin Vivienne Westwood (67) schwärmt nach 16 Ehejahren mit Andreas Kronthaler (42), einst ihr Student an der Wiener Hochschule für angewandte Künste und jetzt für ihre Herren-Kollektion zuständig: «Mein Gatte ist ein stetiger Quell meiner Freude.»

Und Sex-and-the-City-Darstellerin Kim Catrall (52), die einen 23 Jahre jüngeren Koch liebt, ist überzeugt: «Ältere Frauen halten junge Männer jung. Jüngere Frauen, je liebreizender sie sind, lassen ältere Männer noch älter aussehen. Vielleicht ist das bloß die Rache für all die Jahre, in denen Männer mit Frauen ausgingen, die gar nicht jung genug sein konnten, während Frauen mit einem nur drei Jahren jüngeren Mann an ihrer Seite als Kindsräuberinnen galten.»

Auch in Deutschland gibt es prominente Beispiele: Birgit Schrowange, Nina Hagen oder Uschi Glas lieben einen wesentlich jüngeren Mann – mit Altersunterschieden zwischen 9 und 26 Jahren. Wer dies für Ausnahmen hält, der sollte die Zahlen des Statistischen Bundesamtes für sich sprechen lassen. Danach ist mittlerweile bei jeder fünften Heirat in Deutschland der Bräutigam jünger als die Braut. Bei jeder dritten Ehe beträgt der Altersunterschied mehr als fünf Jahre, und bei 40-Jährigen traut sich jede Zweite mit einem Jüngeren.

Auch Umfragen belegen, dass die klassischen Rollenmuster bröckeln: Laut einer Studie von ElitePartner.de kann sich ein Drittel der über 45-jährigen Frauen vorstellen, einen mehr als sieben Jahre jüngeren Partner zu haben. Andere Partnervermittlungsseiten wie Altersvorsprung.de und Toyboywarehouse.com sind sogar darauf spezialisiert, jüngere Partner für ältere Frauen zu vermitteln.

Der neue Trend, da sind sich die Psychologen einig, ist ein Zeichen für das wachsende weibliche Selbstbewusstsein. «Jüngere Männer sind flexibler und lassen sich auch mal etwas sagen – im Bett wie sonstwo», sagt etwa die Autorin Caroline Rusch (50). Die Augsburgerin ist seit 14 Jahren mit einem 13 Jahre jüngeren Mann glücklich und Autorin des Ratgebers Wenn er jünger ist (MVG Verlag). Zuvor war Rusch mit einem älteren Mann verheiratet. Ihre Erfahrung: «Ältere Männer sind saturierter, nehmen einen als Person nicht so wahr. Mit einem jüngeren Partner ist der geistige Austausch viel größer und das Leben spannend.»

Allerdings, so Rusch, müssten ältere Frauen immer noch mit Häme und Neid rechnen, die Selbstzweifel auslösen können: Sehe ich neben einem jungen Mann nicht noch älter aus? Die Fachfrau sagt: «Wenn der Körper nicht so perfekt ist, stört ihn das weniger als sie. Er begehrt sie ja, und wer begehrt wird, ist schön.» Das Problem sei immer noch die Gesellschaft. Viele wollten nicht wahrhaben, dass eine ältere Frau umworben wird. Angeblich ist das wieder die Natur, was für Rusch «ein soziokultureller Schmarrn» ist. «Wir sind ja nicht nur auf Fortpflanzung ausgerichtet.»

Auch die Soziologin Ursula Richter kommt zu dem Schluss, dass Falten und schlaffe Haut keine so große Rolle spielen, wie gemeinhin vermutet. Sie hat 70 Paare befragt, und den befragten Männern kam es nicht auf solche Äußerlichkeiten an. Richters Forschungen haben außerdem ergeben, dass gleichaltrige Männer und Frauen immer weniger zusammen passen. «Mit 40 geben Frauen Gas, Männer bleiben in der Midlife Crisis stecken», sagt die 67-Jährige, die selbst 30 Jahre mit einem 13 Jahre jüngeren Mann verheiratet war. «Was reifere Frauen heute von ihrem Partner erwarten, können gleichaltrige Männer oft nicht erfüllen.» Viele seien nicht bereit, sich auf ein modernes Frauenbild einzulassen.

Und was hat ein junger Mann von einer älteren Frau? «Ältere Frauen sind gelassener, toleranter, erfahrener und haben einen klaren Lebensentwurf im Kopf», sagt Ursula Richter. Reife Frauen machen konkrete Aussagen, verlangen weniger Emotion und bieten rationale Erklärungen. Sie machen ihr Glück nicht allein vom Partner abhängig, und er muss nicht immer die Beschützerrolle spielen und Regie führen. «Es ist eine Partnerschaft auf gleicher Augenhöhe.»

Doch es gibt auch biologische Gründe, warum eine ältere Frau besser mit einem jungen Mann harmoniert als mit einem gleichaltrigen oder einem älteren. «Während Frauen im Laufe des Älterwerdens im Bett aufblühen», sinkt bei den Männern der Testosteronspiegel ab Mitte 20. Der Kinsey-Report über Sexualität untermauert, dass die Frauen ihre größte sexuelle Erlebnisfähigkeit in späteren Jahren erreichen als Männer. Während Männer bis Mitte 20 am orgasmusfähigsten sind, sind es die Frauen bis Mitte 40. Denn je besser eine Frau ihren Körper kennt, umso freier genießt sie.

Die britischen Altersforscher Stephen Webster, Nicholas Coni und Bill Davison nennen in ihrem Buch Ageing – The Facts (Das Altern - Die Tatsachen) ganz pragmatische Gründe für das Beziehungsmodell «Junger Mann liebt ältere Frau»: Da Frauen ohnehin älter werden, sind sie mit einem jüngeren Mann nicht so lange Witwe. Und: Ein jüngere Mann hält seine Frau nicht allein durch ein intensiveres Sexualleben jung, sondern auch dadurch, dass er sie anspornt, für ihn attraktiv zu sein.

Zu dem Einwand von Frauen, dass ein jüngerer Partner sie eher verlässt, sagen die Altersforscher: Ohne Rücksicht auf den Altersunterschied sind manche Männer nun mal anfällig für ein Techtelmechtel. Ob es beim Seitensprung bleibt oder zur Scheidung kommt: Das ist ein Eherisiko, das jede Frau eingeht.

Ursula Richter sagt, dass Paare mit großem Altersunterschied durchaus Chancen auf ein dauerhaftes Glück haben, wenn sie die Turbulenzen während der ersten fünf Jahre ihrer Beziehung überstehen. Gewichtheber Matthias Steiner und seine Inge stehen erst am Anfang. Für sie ist der Altersunterschied kein Thema. «Wir fühlen uns, als wären wir gleich alt», sagte er in einem Interview mit bild.de. Inge Posmyk ergänzte: «Wichtig ist doch, dass sich zwei verliebte Menschen auf Augenhöhe gegenüberstehen, sich etwas zu sagen haben, ähnliche Vorstellungen vom Leben und der Zukunft haben, sich wohlfühlen. Da spielt das Alter keine Rolle mehr.»

hos/news.de/ap