Die schönsten Bergseen der Alpen

Glasklares Wasser und ein beeindruckendes Panorama: Diese zehn Bergseen liegen in den Alpen und sind an Schönheit kaum zu übertreffen.

Glasklares Wasser und ein beeindruckendes Panorama: Diese zehn Bergseen liegen in den Alpen und sind an Schönheit kaum zu übertreffen.

Glasklares Wasser und ein beeindruckendes Panorama: Diese zehn Bergseen liegen in den Alpen und sind an Schönheit kaum zu übertreffen. Zu den schönsten Bergseen Deutschlands zählt der Königssee im Berchtesgadener Land. Im klaren Wasser spiegeln sich die umliegenden Berghänge. Selbst im Sommer bleibt der See kalt, Wanderer können sich nach einer langen Bergtour darin abkühlen. In den Allgäuer Alpen befindet sich der Schrecksee, welcher auf 1813 Meter liegt. Der See gehört noch zu Bayern - die Grenze zu Tirol befindet sich allerdings nur 300 Meter weiter östlich. Der größte Alpensee Deutschlands ist der Walchensee. Er gehört zur Gemeinde Kochel am See und ist circa 75 Kilometer von München entfernt. Der Bergsee ist für türkisfarbenes Wasser sowie sein spektakuläres Alpenpanorama bekannt. Am Fuße der Zugspitze, knapp neun Kilometer von Garmisch-Partenkirchen entfernt, liegt der Eibsee. Der knapp sieben Kilometer lange Eibsee-Rundweg bietet Wanderern fantastische Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge. Der Wolayersee befindet sich auf der Kärntner Seite der Karnischen Alpen, in der Nähe des Plöckenpasses. Nur Hartgesottene nehmen in dem Alpensee ein Bad, seine maximale Temperatur liegt bei frischen 12,5 Grad Celsius. Der Wildseelodersee in den Kitzbüheler Alpen ist in eine traumhafte Landschaft eingebettet. Neben dem Wildseeloderhaus stehen Ruderboote bereit, die sich Besucher ausleihen können. Auf fast 1.500 Metern liegt der Pragser Wildsee. Das Gewässer entstand durch einen Murenabgang und befindet sich südlich des Hochpustertals. Das kristallklare Wasser macht den See zu einem beliebten Fotomotiv. Viele Wanderwege starten hier. Im Süden Bayerns, im Landkreis Miesbach, treffen Urlauber auf den Spitzingsee. Der See befindet sich auf einer Höhe von 1.100 Metern und ist auch für Sportmuffel ein attraktives Ziel, da er bequem mit dem Auto zu erreichen ist. Auf dem Weg zum Rubihorn bekommen Wanderer im Allgäu den Unteren Gaisalpsee zu sehen. Dieser liegt in einem Kessel und das klare Wasser glitzert türkis in der Sonne. Der Blausee gehört zu den bekanntesten Bergseen der Schweiz. Er ist südlich des Dorfes Kandergrund, im Kanton Bern, zu finden. Die tiefblaue Farbe des Wassers lockt jedes Jahr tausende Touristen an den kleinen See.
Weitere Fotostrecken