Twin Lagoon und Co.: An diese Orte träumen wir uns jetzt

Türkisfarbenes Meer, weiße Sandstrände und wunderschöne Landschaften: Auf der Welt gibt es fantastische Orte, an denen einem der Atem stockt. Diese Orte laden zum Träumen ein.

Türkisfarbenes Meer, weiße Sandstrände und wunderschöne Landschaften: Auf der Welt gibt es fantastische Orte, an denen einem der Atem stockt. Diese Orte laden zum Träumen ein.

Türkisfarbenes Meer, weiße Sandstrände und wunderschöne Landschaften: Auf der Welt gibt es fantastische Orte, an denen einem der Atem stockt. Diese Orte laden zum Träumen ein. Die Lagunen der Philippinen zählen zu den schönsten der Welt. Auf der Insel Coron befindet sich die Twin Lagoon. Diese besteht, wie der Name schon sagt, aus zwei Lagunen, die durch einen Felsen getrennt sind. Hier fühlt man sich wie im Paradies. Ein beliebtes Fotomotiv ist die Halong-Bucht im Norden Vietnams. Seit 1994 ist die Bucht mit ihren knapp 2.000 Kalkfelsen ein UNESCO-Weltnaturerbe. Bei vielen steht das Naturschauspiel auf der Bucket List. In einem saftigen Grün erstrahlen die Reisfelder in der Bergregion Sapa in Vietnam. Im Norden des Landes erstrecken sich die terrassenförmigen Anbaugebiete. Die malerische Landschaft zieht viele Wanderer an. Zu den schönsten Zielen Thailands zählt die Phang Nga Bucht. Die Die indonesische Insel Bali ist für Menschen, die nach Entspannung suchen, genau das Richtige. Am Strand Nyang Nyang ist der Alltag schnell vergessen. Am weißen Sandstrand unter Palmen dem Meeresrauschen zuhören - was kann es Schöneres geben? Sonnenanbeter finden auch auf der japanischen Insel Ishigaki-jima ihr Glück. Besonders schön ist die Kabira-Bucht, die mit bunten Korallenriffen und türkisblauem Meer lockt. Ko Phi Phi, eine Inselgruppe an der Westküste Thailands, punktet mit Traumstränden und bizarren Felsformationen, die aus dem Wasser ragen. Durch den Film Im Indischen Ozean liegt Mauritius. Der Inselstaat ist für seinen weißen Sand, seine blauen Lagunen und faszinierende Unterwasserwelt bekannt. Im Landesinneren stoßen Abenteurer auf einen Regenwald, samt Wasserfällen und einzigartiger Tierwelt. Wer das Wort In Westaustralien befindet sich der Karijini Nationalpark. Tiefe Schluchten, weite Steppe und faszinierende Flusslandschaften - hier gibt es wirklich alles. Der Sternenhimmel verschlägt einem den Atem. Am Cape Reinga, Neuseeland, treffen zwei Meere aufeinander: die Tasmansee und der Pazifik. Für die Ureinwohner, die Maori, ist der Ort heilig. Sie glauben, dass dort die Seelen der Toten Neuseeland verlassen, um in ihre alte Heimat zurückzukehren. Unberührte Natur gibt es in Patagonien. Ein beliebtes Ziel ist der Nationalpark Torres del Paine. Neben Wüsten und weiten Steppen gibt es in Patagonien die größte zusammenhängende Eismasse der Welt außerhalb der Polregionen und Grönland. Im Norden Äthiopiens befindet sich der Simien-Nationalpark. Vor allem für seine beeindruckende Berglandschaft ist dieser bekannt. Gefährdete Tierarten wie der äthiopische Steinbock sind hier zu Hause. Ein wahres Naturparadies in Ostafrika.
Weitere Fotostrecken