Die schönsten Aussichtspunkte in Deutschland

In ganz Deutschland gibt es Aussichtspunkte, die einem den Atem rauben. An diesen Orten scheint der Himmel zum Greifen nah zu sein.

In ganz Deutschland gibt es Aussichtspunkte, die einem den Atem rauben. An diesen Orten scheint der Himmel zum Greifen nah zu sein.

In ganz Deutschland gibt es Aussichtspunkte, die einem den Atem rauben. An diesen Orten scheint der Himmel zum Greifen nah zu sein. Die Sächsische Schweiz belohnt Wanderer mit grandiosen Ausblicken. Die Bastei zählt zu den schönsten Aussichtspunkten in ganz Europa und bietet einen Rundumblick auf die Schrammsteine des Elbsandsteingebirges. Ebenfalls in der Sächsischen Schweiz: der Lilienstein. Der Berg ist rund 415 Meter hoch und lockt zahlreiche Wanderer an. Über den Nord- oder den Südaufstieg geht's hinauf. Oben angekommen, entschädigt ein wunderschöner Ausblick für die Strapazen. An der Felsenküste der Ostseeinsel Rügen befindet sich ein weiteres Highlight für schwindelfreie Entdecker. Der Felsvorsprung Königsstuhl ist rund 118 Meter hoch und bietet einen traumhaften Ausblick. In Freiburg, Baden-Württemberg, befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums das Burghaldenschloss. Mithilfe einer Bahn können Touristen bequem das Schloss erreichen und das Panorama genießen. Eine Aussichtsplattform der besonderen Art befindet sich am Osterfelderkopf bei Garmisch-Partenkirchen. Der AlpspiX ragt 13 Meter über den Abgrund hinaus und hat einen Glasboden. So haben Besucher freien Blick auf das knapp 1.000 Meter tiefe Tal. Vom Aussichtspunkt Cloef haben Urlauber einen einmaligen Ausblick auf die Saarschleife, dem Wahrzeichen des Saarlandes. Schon Promis zog die Aussicht an: So ließ sich etwa der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (76) dort fotografieren. Zur Kampenwand in Bayern führen zahlreiche Wanderwege. Auf dem 1.669 Meter hohen Gipfel wartet nicht nur das größte Gipfelkreuz Bayerns auf Bergsteiger, sondern auch eine der schönsten Aussichten auf den Chiemsee. Der Berg Königstuhl befindet sich nur wenige Kilometer von Heidelberg entfernt. Er ist knapp 570 Meter hoch und bietet Besuchern einen unvergesslichen Ausblick auf das Neckertal. Wer nicht gut zu Fuß ist, kommt mit der Bergbahn nach oben. Zwischen den Gemeinden Mörsdorf und Sosberg in Rheinland-Pfalz befindet sich die Hängeseilbrücke Geierlay. Sie ist über 360 Meter lang und nichts für schwache Nerven. Ein beeindruckendes Bergpanorama gibt es auf der Zugspitze. Der höchste Berg Deutschlands ist allerdings nicht für Wanderanfänger geeignet. Sie sollten lieber mit der Bahn auf den Gipfel fahren. Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel ist UNESCO-Weltkulturerbe. Er gilt als größter Bergpark Europas und ist berühmt für seine Bauten, Wasserspiele und Museen - und seine grandiose Aussicht auf die Stadt.
Weitere Fotostrecken