Salzburger Festspiele und Co.: Das hat die Mozartstadt zu bieten

Salzburg ist die viertgrößte Stadt Österreichs und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Kein Wunder: Die Stadt hat Urlaubern neben Schlössern, Mozartkugeln und den Salzburger Festspielen einiges zu bieten.

Salzburg ist die viertgrößte Stadt Österreichs und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Kein Wunder: Die Stadt hat Urlaubern neben Schlössern, Mozartkugeln und den Salzburger Festspielen einiges zu bieten.

Salzburg ist die viertgrößte Stadt Österreichs und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Kein Wunder: Die Stadt hat Urlaubern neben Schlössern, Mozartkugeln und den Salzburger Festspielen einiges zu bieten. Vom 1. bis 30. August finden 2020 die Salzburger Festspiele statt - zum hundertsten Mal. Das Jubiläumsprogramm wurde wegen der Corona-Pandemie allerdings etwas modifiziert. Dennoch erwarten Besucher 110 Veranstaltungen. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt ist ein Abstecher in die Getreidegasse ein Muss, sie ist die schönste Einkaufsmeile der Stadt. Neben bekannten Modelabels haben sich dort auch junge Designer niedergelassen. In der Getreidegasse befindet sich auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart. Vor der Hausnummer 9 steht oft eine Touristentraube, die das Gebäude fotografiert. Es zählt meistbesuchten Museen Österreichs und ist für Besucher täglich geöffnet. Der Salzburger Dom prägt mit seiner prächtigen Kuppel das Bild der Altstadt. Der Barockbau steht unter Denkmalschutz und gehört zum historischen Zentrum der Stadt. Salzburg ist seit 1996/1997 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört auch die Festung Hohensalzburg. Diese thront über der Stadt und ist das bekannteste Wahrzeichen. Die Festungsbahn bringt die Besucher auf den Berg. Dort angekommen, winkt ein atemberaubender Blick über Salzburg. Einen traumhaften Ausblick bietet auch der Kapuzinerberg. Dort befindet sich das Franziskischlössl, das Fürsterzbischöfen als Sommerresidenz diente. Am Rande der Stadt liegt das Schloss Hellbrunn. Einst war es das Lustschloss der österreichischen Kaiser. Heute kann jeder das alte Gemäuer besichtigen. Neben einer riesigen Parkanlage gibt es Wasserspiele, Brunnen und Grotten. Unterhaltung der besonderen Art wartet im Salzburger Marionettentheater. Seit 1913 begeistern die Figuren Musikfreunde. Das Programm richtet sich an erwachsene Liebhaber. Mozarts Werke wie Um Kunst zu sehen, müssen Interessierte nicht unbedingt ins Museum. 14 Kunstwerke sind in Salzburg verteilt. Der Auf dem Residenzplatz befindet sich der zweitgrößte Marmorbrunnen Europas. Ein weiteres Highlight: Das Glockenspiel. Um 7, 11 und 18 Uhr kann man Stücken wie In der Brodgasse befindet sich das berühmte Café Fürst. Hier werden die originalen Salzburger Mozartkugeln seit mehr als 125 Jahren hergestellt. Fleißige Mitarbeiter fertigen pro Tag über 10.000 Stück der Schokoladenspezialität per Hand. Wer es herzhafter mag, sollte eine Bosna probieren. Angeblich hat ein Bulgare namens Zanko Todoroff das Gericht in Salzburg erfunden. Für die Spezialität wird eine Bratwurst in einem Brötchen mit Senf, Zwiebeln und Currypulver getoppt. Ruhesuchende können im Mirabellgarten entspannen. Die bunten Blumen und der Pegasusbrunnen sind wunderschön anzusehen. Einfach auf einer Parkbank vor dem Schloss Mirabell Platz nehmen und das Treiben beobachten.
Weitere Fotostrecken