Diese Hausmittel helfen wirklich gegen Sonnenbrand

Was hilft gegen Sonnenbrand und wie wird man ihn am schonendsten wieder los? Diese einfachen Hausmittel haben sich bewährt.

Was hilft gegen Sonnenbrand und wie wird man ihn am schonendsten wieder los? Diese einfachen Hausmittel haben sich bewährt.

Was hilft gegen Sonnenbrand und wie wird man ihn am schonendsten wieder los? Diese einfachen Hausmittel haben sich bewährt. Aloe Vera ist die Wunderpflanze schlechthin. Die Flüssigkeit aus den dicken Blättern entspannt, kühlt und fördert die Heilung. Wer keine Aloe-Vera-Pflanze im Haus hat, kann natürlich auch auf ein Gel aus der Drogerie oder Apotheke zurückgreifen. Eine ähnliche Wirkung hat Kokosöl. Das vorhandene Vitamin E verringert zudem Entzündungen. Hierfür etwas Kokosöl in den Händen leicht erwärmen und das Öl auf der sonnenverbrannten Haut sanft verreiben. Für eine schnelle Schmerzlinderung eignen sich Kartoffeln. Die enthaltene Stärke kann Sonnenbrand abklingen lassen und die gereizte Haut bei der Heilung helfen. Für einen angenehmen kühlenden Effekt einfach Kartoffelscheiben auf die Haut legen. Auch Joghurt und Quark tragen zur schnellen Kühlung und Schmerzlinderung bei. Einfach Speisequark oder Naturjoghurt großzügig auf die Haut streichen, 30 Minuten einwirken lassen und gründlich abspülen. Alternativ gleich einen Quarkwickel auflegen! Zitronen- oder Limettensaft entspannt die Haut besonders. Um die Flüssigkeit gut auftragen zu können, sollte sie mit Olivenöl gemischt werden. Danach den beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Mix in die gereizte Haut massieren. Beruhigung für den ganzen Körper spendet ein Molkebad. Dafür sechs bis acht Esslöffel Molkepulver im Badewasser auflösen. Besonders wohltuend: Nicht gleich abtrocknen, sondern in ein Handtuch wickeln und nochmals ruhig liegen bleiben. Klingt scharf, tut aber gut: Apfelessig mit kaltem Wasser! Einfach im Verhältnis 1:2 miteinander mischen, ein Tuch darin tränken und so die Haut kühlen. Die Säure im Essig wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. Schwarzer Tee gehört bei vielen auf den Frühstückstisch. Die benutzten Teebeutel sollten im Sommer allerdings keineswegs im Müll landen! Im Kühlschrank gelagert, werden sie zu beruhigenden Kühl-Pads, die schnelle Linderung versprechen. Mit reichlicher Flüssigkeitszufuhr können Sie ebenfalls etwas gegen Sonnenbrand tun. Durch die Verbrennung hat der Körper jetzt einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf.
Weitere Fotostrecken